Kino-News

«Ghostbusters»: «Afterlife»-Sequel spielt in New York

von

Außerdem will das Sony Pictures einen Animationsfilm herausbringen.

Große Neuigkeiten für «Ghostbusters»-Fans: Das Franchise befindet sich in der Entwicklung eines Animationsfilms, und die Fortsetzung «Afterlife» kehrt in die Heimat der Originalfilme, New York City, zurück. Mehrere Ankündigungen wurden von Sony Pictures und Jason Reitman und Gil Kenan von Ghost Corps im Rahmen des «Ghostbusters»-Day gemacht, der jährlichen Feier zum Erscheinen des ersten Films am 8. Juni 1984.

Der neue Animationsfilm basiert auf der «Ghosbusters»-Idee und wird von Jason Reitman und Kenan zusammen mit Sony Pictures Animation entwickelt. Chris Prynoski (Executive Producer, «Beavis and Butt-Head Do the Universe») und Jennifer Kluska («Hotel Transylvania: Transformania») werden Regie führen, während Brenda Hsueh (Supervising Producer, «Disjointed») als Autorin an Bord ist.

Während der Präsentation bestätigten Reitman und Kenan auch, dass die Fortsetzung von «Ghostbusters» aus dem Jahr 2021 wieder in New York spielen wird: „«Afterlife» wird nach New York City und an den Schauplatz der legendären Feuerwache aus den Originalfilmen zurückkehren“.


Kurz-URL: qmde.de/134800
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Summer I Turned Pretty» vor der Premiere verlängertnächster ArtikelUFA Show & Factual baut kreatives Führungsteam aus
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung