England

Sunset Studios expandieren nach London

von

Das Studio von «La La Land» & Co. wird nördlich von London ansässig.

Das nächste Unternehmen siedelt eine große Produktionsfläche im Norden von London an. Die Sunset Studios werden zahlreiche Produktionshallen für kommende Filme und Serien in Hertfordshire bauen. Das Immobilienunternehmen Hudson Pacific Properties, dem die Sunset Studios gehören, hat sich mit dem Private-Equity-Unternehmen Blackstone Group zusammengetan, um in Broxbourne, Hertfordshire, eine Produktionsstätte für Film, Fernsehen und digitale Medien zu errichten.

Das 120 Millionen Pfund (140,5 Mio. Euro) teure Gelände liegt etwa eine Autostunde vom Zentrum Londons entfernt, ähnlich weit wie die Leavesden Studios, in denen bereits die Filme «Harry Potter» und «Batman» gedreht wurden. Die Standorte werden etwa 24 Kilometer voneinander entfernt sein. In der Nachbarschaft befinden sich auch die Elstree Studios sowie die neuen Sky Studios.

"Diese Investition ist eine hervorragende Nachricht für die britische Film- und Fernsehindustrie, die Hunderte von Millionen Pfund in die lokale Wirtschaft pumpt und Tausende von Arbeitsplätzen für die Menschen in Hertfordshire schafft", sagte der britische Premierminister Boris Johnson. "Die Kreativindustrien stehen im Mittelpunkt unserer Pläne für einen besseren Wiederaufbau. Dies wird eine Drehscheibe für britische und internationale Produktionen sein, die einheimische Talente auf der globalen Bühne präsentiert."

"Dieses neue Studio ist ein weiteres Vertrauensvotum für die boomende britische Film- und Fernsehindustrie", fügte Kulturminister Oliver Dowden hinzu. "Durch die British Film Commission unterstützen wir die Entwicklung von Studios wie diesem in ganz Großbritannien, um die lokale Wirtschaft anzukurbeln und unsere Weltklasse-Kreativen dabei zu unterstützen, den nächsten Bond-Blockbuster oder eine sehenswerte Box zu produzieren."

"Wir sind begeistert, dass wir unsere Sunset Studios-Plattform in Großbritannien, einem globalen Drehkreuz für Film- und Fernsehproduktionen, ausbauen können", so Victor Coleman, Chairman und CEO von Hudson Pacific. "Mit unserer Erfahrung in der Entwicklung und dem Betrieb von hochmodernen Medienstandorten und den Ressourcen und der bestehenden Marktpräsenz von Blackstone sind wir zuversichtlich, dass diese Einrichtung von führenden Inhaltsproduzenten stark nachgefragt werden wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Stadtrat von Broxbourne, um sicherzustellen, dass das Projekt einen bedeutenden positiven Einfluss auf die lokale Gemeinschaft hat."

Kurz-URL: qmde.de/128518
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Montag, 2. August 2021nächster ArtikelShowtime will eine fünfte «The Chi»-Staffel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung