Interview

Digital Natives: Arash Marandi

von

Der Schauspieler ist in der neuen UFA-Fiction-Produktion «All You Need» zu sehen, die derzeit in der ARD-Mediathek verfügbar ist.

Wofür brennst du in deinem Beruf?
Ich liebe es Menschen zu portraitieren, die selbst für etwas brennen, eine Mission haben, unbeirrt durchs Leben gehen und sich im Laufe der Geschichte auch ihren Zweifeln und Ängsten stellen und sie überwinden lernen. Oder: mit ihnen zu leben.

Welche Dinge benötigst du im Alltag?
Es ist mir wichtig Freundschaften zu pflegen. Gerade zu Zeiten einer Pandemie weiß ich diese mehr zu schätzen denn je.

Kaffee, Sport und jeden Tag sich selbst vielleicht eine freundliche Zeile schreiben und ein schönes Foto aufnehmen. Und: das Leben ist zu kurz, um schlecht zu essen, also versuchen frisch und bunt zu kochen. Die Zeit, die man sich dafür nimmt, kommt in Form von guter Energie zurück.

Wo informierst du dich?
Kommt darauf an, meist in Literatur, Essays, Magazinen oder Zeitungen. Und natürlich über den Austausch mit meinen Freunden und geschätzten Kollegen.

Mit wem aus der Branche möchtest du einmal zusammen arbeiten?
Momentan habe ich einen Narren gefressen an zwei Schauspielern, Robert Palfrader und Nicholas Ofczarek. Ich liebe ihre Schauspielkunst, den Humor und vor allem ihre Sprache, ihren Drive. Die heitern mich richtig auf.

Was Regisseure angeht: Ich finde toll, wenn rüberkommt, dass jemand mit Herzblut bei der Sache ist. Das kann Fatih Akin sein oder Julia von Heinz. Da ziehe ich meinen Hut! Und natürlich Tarantino. Das wäre ein Traum, den erzählt man sich selbst vorm Einschlafen… aber manchmal werden Träume ja auch zur Realität.

Welche Lebensweisheit hat dich positiv beeinflusst?
Man sollte nicht alles glauben, was man denkt. Außerdem: die Veränderung zu leben, die man sehen möchte.

Wie schaltest du abends ab?
Manchmal mit der Folge einer Lieblingsserie, mit Lesen oder einem informativen und lehrreichen Podcast beim Kochen… oder alles zusammen. Manchmal entwickle ich auch meine Schwarzweißfilme, eine wunderbare, künstlerisch-handwerkliche Erfüllung.

Wie hältst du dich fit?
Typisch Schauspieler natürlich mit Dingen, die man überall machen kann: Joggen, Meditation, Yoga. Meine liebste Übung: Bauch-Plank. Stärkt den Rumpf und trainiert einen, geduldig zu sein und zu atmen.

Welche Social-Media-Apps nutzt du?
Überwiegend Instagram.

Welches Spiel zockst du gerne auf dem Computer, der Konsole oder dem Smartphone?
Ich war ein riesiger Fan meiner Playstation 1 😀

Streaming, Abos & Co: Wofür bezahlst du monatlich?
Ich schaue meist, was mich interessiert und probiere Unterschiedliches aus. Natürlich nutze ich Klassiker wie Netflix, schaue aber auch in den Mediatheken von Arte, ARD und ZDF vorbei. Das ist für mich Alltag, um auch die Arbeit der Kollegen zu verfolgen und zu bewundern.

Kurz-URL: qmde.de/126803
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOffiziell: Katharina Nesytowa verlässt «In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte»nächster ArtikelSky Sport News wird wieder Pay-TV-Sender
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung