US-Fernsehen

«Criminal Minds»-Remake startet im November

von

Bei dem Remake, das für Paramount+ entstand, sind viele Stars aus der ursprünglichen Serie dabei.

«Criminal Minds: Evolution», das Streaming-Revival der beliebten CBS-Serie, hat einen offiziellen Premierentermin auf Paramount+ erhalten. Die zehnteilige erste Staffel der neuen Serie wird mit zwei Episoden am 24. November Premiere haben. Neue Episoden werden dann wöchentlich am Donnerstag bis zum Midseason-Finale am 15. Dezember ausgestrahlt. Neue Episoden werden ab dem 12. Januar bis zum Finale am 9. Februar ausgestrahlt.

«Criminal Minds: Evolution» wurde im Juli als Serie bestellt und befand sich laut ersten Berichten Anfang 2021 in der Entwicklung. In der Serie werden Joe Mantegna, A.J. Cook, Kirsten Vangsness, Aisha Tyler, Adam Rodriguez und Paget Brewster aus der Originalbesetzung zurückkehren. Zach Gilford wird ebenfalls in einer wiederkehrenden Gastrolle für eine ganze Staffel zu sehen sein. Die Serie wird eine Mischung aus serieller Erzählung und dem prozeduralen Format der Originalserie sein.

In der offiziellen Serienbeschreibung heißt es: "Das FBI-Eliteteam von Profilerinnen und Profilern stößt auf seine bisher größte Bedrohung, einen UnSub, der die Pandemie genutzt hat, um ein Netzwerk von anderen Serienmördern aufzubauen. Als sich die Welt wieder öffnet und das Netzwerk seine Arbeit aufnimmt, muss das Team sie zur Strecke bringen, einen Mord nach dem anderen."

Mehr zum Thema... Criminal Minds: Evolution
Kurz-URL: qmde.de/137054
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Nackte Kanone»-Produzent entwickelt Noir-Spoof-Serienächster ArtikelMichael London arbeitet mit Lionsgate zusammen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung