US-Fernsehen

Showtime setzt «Black Monday» ab

von

Außerdem wird es keine neuen Folgen von «Work in Progress» mehr geben.

Im August 2021 endete die dritte Staffel der düsteren Comedy «Black Monday». Wie der Pay-TV-Sender nun mitteilte, wird die Serie um eine Gruppe von Wall-Street-Händlern in den späten 1980ern nicht fortgesetzt. Die Serie mit Don Cheadle, Andrew Rannells, Regina Hall, Paul Scheer und Casey Wilson landet auf dem Fernsehfriedhof.

Scheer hatte die Neuigkeit in der Twitch-Show «Thursdays with Rob & Paul» verraten und gesagt: "Ich glaube, wir haben es noch nicht gesagt. Sagen wir mal so: «Black Monday» wurde nicht verlängert." Auch Showtime meldete sich darauf: "Wir können bestätigen, dass «Black Monday» nicht mit einer vierten Staffel fortgesetzt wird. Don Cheadle, Regina Hall, Andrew Rannells, Paul Scheer und Casey Wilson haben eine fantastische Besetzung angeführt, und wir sind Jordan Cahan, David Caspe und allen, die an der Serie für drei lustige Staffeln gearbeitet haben, dankbar."

Lilly Wachowski, die ausführende Produzentin von «Work in Progress», gab auf Twitter bekannt, dass die Serie nach zwei Staffeln abgesetzt wurde, und sagte, dass sie "kurz vor dem Thanksgiving-Feiertag" darüber informiert wurde, dass die Serie nicht zurückkehren würde. Sie postete einen Beitrag über die Serie, in dem es unter anderem hieß: "Diese Industrie sollte dazu gedrängt werden, sinnvollere Unterstützungssysteme für die Kunst zu schaffen, die sie mitgestaltet.“

"Wir sind unglaublich stolz auf die beiden Staffeln von «Work in Progress» und waren begeistert, die enormen Talente von Abby McEnany, Lilly Wachowski und dem gesamten Cast und Kreativteam ins Rampenlicht zu stellen", so Showtime. "Wir freuen uns darauf, dass unsere Abonnenten diese besondere Serie auf den Streaming-Plattformen von Showtime auch in den kommenden Jahren entdecken werden."

Kurz-URL: qmde.de/132141
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Dead Day»: «Vampire Diaries»-Schöpfer arbeiten zusammennächster ArtikelApple steigert Abos auf 785 Millionen Abonnenten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung