Wirtschaft

Apple steigert Abos auf 785 Millionen Abonnenten

von

Das Unternehmen setzte im vergangenen Quartal 124 Milliarden US-Dollar um.

Der Tech-Konzern Apple gab am Donnerstag die Quartalszahlen bekannt. In den vergangenen drei Monaten des Jahres 2021 wurde ein Rekordumsatz von 123,9 Milliarden US-Dollar erzielt, sodass man die Erwartungen der Analysten deutlich übertraf. Gäbe es nicht weitere Probleme mit den Lieferketten, hätte der Umsatz sogar noch höher sein können. Der Umsatz wuchs in den Monaten Oktober, November und Dezember um elf Prozent. Der Gewinn lag bei 34,6 Milliarden US-Dollar (+20%).

Die Verkäufe von iPhones – Apples wichtigstem Produktsegment – beliefen sich im Jahresendquartal auf 71,63 Milliarden Dollar (+9%), nachdem die nächste Generation der iPhone-13-Familie im letzten Herbst ausgeliefert wurde. Das war ein Allzeithoch für das Smartphone-Geschäft. Apples Umsatz im Bereich Services stieg im Berichtszeitraum um 24 Prozent auf 19,5 Milliarden US-Dollar, was ebenfalls einen Rekord darstellt und die gleiche Wachstumsrate wie im Vorjahreszeitraum aufweist.

Das Segment umfasst den App Store, Apple Pay, Apple Music, Apple TV Plus, iCloud, AppleCare und andere Abonnementgeschäfte. Im Quartal verzeichnete Apple einen Rekordumsatz in Bereichen wie Cloud, Musik, Video, Werbung und Bezahldienste, sagte Finanzvorstand Luca Maestri am Donnerstag auf der Bilanzpressekonferenz. Ende 2021 hatte Apple weltweit 785 Millionen zahlende Abonnenten für alle Dienste, ein Anstieg von 165 Millionen (+27%) in den letzten zwölf Monaten, sagte Maestri gegenüber Analysten. Darin enthalten sind sowohl Apple-eigene als auch Drittanbieter-Dienste. Über die genaue Anzahl von AppleTV+-Abonnenten schweigt das Unternehmen weiter.

"Apples Wachstumszyklus ist nicht von Pandemie-Zyklen abhängig, wie es beispielsweise bei Netflix der Fall war – das zwar profitiert, aber dann Schwierigkeiten hat, das Wachstum aufrechtzuerhalten", sagte Tom Johnson, Global Chief Digital Officer bei der Medienagentur Mindshare dem Magazin „Variety“. "Apples kultige Anhängerschaft wird immer die neueste Version des Flaggschiffs kaufen. Die Chip-Knappheit hätte das Wachstum des Unternehmens niemals langfristig aufhalten können.“

Kurz-URL: qmde.de/132142
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelShowtime setzt «Black Monday» abnächster ArtikelTim Cook wirbt für AppleTV+
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung