Kino-News

«Shang-Chi» bricht Rekorde am Labor Day

von

In den Vereinigten Staaten von Amerika war der Marvel-Blockbuster ein riesiger Erfolg.

Nach nur knapp zwei Monaten Wartezeit brachte Marvel den nächsten Blockbuster in die Lichtspielhäuser. «Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings» startete in den Vereinigten Staaten von Amerika mit dem besten Ergebnis an einem Labor-Day-Wochenende. Der Film spielte in den ersten vier Tagen 90 Millionen US-Dollar ein. Im Gegensatz zu «Black Widow» ist der Film nicht bei Disney+ erhältlich.

Der bisherige Rekord am ‚Labor Day‘-Wochenende wurde im Jahr 2007 mit «Halloween» aufgestellt. Damals wurden 75,5 Millionen US-Dollar in 4.300 Kinos umgesetzt. Fachzeitschriften wie ‚Variety‘ teilten mit, dass dieses Wochenende in der Regel nur zu schwachen Umsätzen führt. Zurück zu «Black Widow»: Der Spielfilm verbuchte am Eröffnungswochenende im Juli 80 Millionen US-Dollar, «Fast & Furios 9» kam auf 70 Millionen US-Dollar und < sorgte für 48 Millionen US-Dollar. Demzufolge kommen die Menschen trotz Corona-Pandemie in die Lichtspielhäuser.

Unter der Regie von Destin Daniel Cretton spielt «Shang-Chi» nach den Ereignissen von
«Avengers: Endgame» und dreht sich um einen talentierten Kampfsportler, der sich seiner Vergangenheit stellen muss, als er ins Visier der verdeckten Organisation der Zehn Ringe gerät. Es ist der erste Film im Marvel Cinematic Universe, dem größten Film-Franchise, in dem ein asiatischer Star und eine überwiegend asiatische Besetzung zu sehen sind.

Kurz-URL: qmde.de/129284
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelMischke-Doku fällt durchnächster Artikel«Planet Earth»-Produzent wird Leiter für Naturgeschichte
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung