Kino-News

Dreharbeiten zu «Liebesdings» sind zu Ende

von

Die letzte Klappe für den neuen Elyas-M'Barek-Liebesfilm «Liebesdings» ist vergangene Woche gefallen.

Vergangene Woche fiel in Berlin die letzte Klappe für den Kinofilm «Liebesdings» mit Schauspieler Elyas M'Barek in der Hauptrolle. Die Liebesgeschichte von Regisseurin Anika Decker, die für Til-Schweiger-Filmreihe um «Keinohrhasen» die Drehbücher schrieb, erzählt von einem gefeierten Schauspielstar auf der Flucht vor den Medien und der eigenen Vergangenheit, die sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Dabei geht es um Liebe und Verrat und der fröhlichen Erkenntnis, dass man nur wirklich glücklich wird, wenn man zu sich selbst findet.

Martin Moszkowicz, der Vorstandsvorsitzende bei Constantin Film sagt zu der Produktion: „Ich bedanke mich bei Anika Decker für das Vertrauen, ihren neuen Spielfilm mit der Constantin Film zu realisieren. Der grandiosen Starbesetzung, allen voran Elyas M'Barek, den Produzenten und dem gesamten Team möchte ich gratulieren, die Dreharbeiten in so schwierigen Zeiten punktgenau zu Ende gebracht zu haben. Wir freuen uns sehr, den Film im nächsten Jahr in die Kinos zu bringen.“

Regisseurin und Drehbuchautorin Anika Decker kann den Dank nur zurückgeben, sie ergänzt: „Ich danke der Constantin Film, meinem neuen Zuhause, für die schöne Zusammenarbeit! Es war einfach wunderbar, mit meiner absoluten Traumbesetzung arbeiten zu dürfen. Dieser Film ist ein sehr persönliches Projekt für mich. Im Zuge des zunehmenden Erfolgs rechtsradikaler Parteien mit ihrem homophoben und misogynen Weltbild, möchte ich auf humoristische Weise eine freiere Welt zeichnen, die wir gemeinsam mit der Hauptfigur Marvin entdecken.“

«Liebesdings» ist die erste Produktion von Constantin Film und Decker Bros. Die Leitung der Produktion haben dabei Rüdiger Böss und Philipp Reuter, Anika sowie Jan Decker sind Co-Produzenten. Als Executive Producer fungiert Martin Moszkowicz. Neben Elyas M'Barek in der Hauptrolle gehören unter anderem auch Lucie Heinze, Peri Baumeister, Alexandra Maria Lara, Denis Moschitto, Linda Pöppel, Maren Kroymann, Paul Zichner, Anna Thalbach, Anton Weil, Jochen Schropp, Lucas Reiber und Rick Kavanian zum hochkarätig besetzten Cast des Filmes, dessen Kinostart für den 17. Februar 2022 geplant ist.

Die Story dreht sich um eine anstehende Premiere, auf der Deutschlands größter Filmstar, Marvin Bosch, sehnsüchtig erwartet wird. Doch Marvin lässt auf sich warten. Denn das Interview mit der bissigen Boulevardjournalistin Bettina Bamberger (Lara) ist gründlich schiefgegangen und der Star landet auf seiner Flucht vor den Medien ausgerechnet im feministischen Off-Theater „3000“ von Frieda (Heinze), das kurz vor dem Aus steht. Marvin, Frieda und ihre Freunde versuchen unter Beobachtung der staunenden Öffentlichkeit, das Theater zu retten, Marvins Ruf wiederherzustellen und geben vor allem der Liebe eine Chance.


Mehr zum Thema... Keinohrhasen Liebesdings
Kurz-URL: qmde.de/126701
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Gangs of London»: Sky setzt Original-Serie fortnächster ArtikelVOD-Charts im April
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung