Primetime-Check

Dienstag, 12. November 2019

von   |  1 Kommentar

Wie kam die neue Folge von «Die Höhle der Löwen» an? Floppte «Bachelor in Paradise» bei RTL erneut?

«Tierärztin Dr. Mertens» wurde am Dienstagabend im Ersten von insgesamt rund 4,55 Millionen Menschen gesehen. Damit erreichte die Serie einen Marktanteil von 14,9 Prozent bei den Zuschauern ab drei Jahren und 7,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Somit geht der Sender als Sieger des Gesamtmarktes aus der vergangenen Primetime hervor. Die neue Folge von «In aller Freundschaft» steigerte diese Werte ab 21.00 Uhr noch einmal. Insgesamt verbuchte die Sendung eine Zuschauerzahl von 5,23 Millionen und einen Anteil von 17,3 Prozent. 8,4 Prozent der jungen Zuschauerschaft sahen sich die Sendung an. «Report Mainz» konnte insgesamt 2,81 Millionen Menschen erreichen. Hierbei lagen die Marktanteile bei 10,8 und 4,0 Prozent. Die «Tagesthemen» erreichten ab 22.15 Uhr durchschnittlich 2,10 Millionen mit Anteilen von 9,6 und 4,1 Prozent.

«ZDFzeit: Warum wir hassen» wurde bei dem ZDF von insgesamt 1,55 Millionen Menschen ab drei Jahren gesehen. Hierbei verbuchte der Sender nur Anteile von 5,1 und 4,5 Prozent. «Frontal 21» schauten sich 1,74 Millionen Zuschauer an. Hier lagen die Quoten bei 5,7 und 3,7 Prozent. Bei dem «heute journal» waren insgesamt 2,92 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Es wurden Marktanteile von 11,0 und 6,0 Prozent ermittelt. Ab 22.15 Uhr setzte das ZDF auf «37 Grad». Insgesamt waren 1,95 Millionen mit von der Partie. Die Marktanteile lagen bei 8,8 und 4,9 Prozent.

RTL strahlte am Dienstagabend eine neue Folge von «Bachelor in Paradise» aus. Hier steigerte der Sender die Einschaltquoten im Vergleich zur vergangenen Woche leicht. Insgesamt waren allerdings nur 1,36 Millionen Menschen vor dem Fernseher. Das bedeutete einen Gesamtmarktanteil von 4,7 Prozent. 9,4 Prozent der Umworbenen sahen sich die Sendung an. Eine Wiederholung der fünften Folge von «Bauer sucht Frau» wurde im Anschluss von 0,71 Millionen Menschen gesehen. Der Sender erreichte damit 5,2 Prozent der Zielgruppe und einen gesamten Marktanteil von 4,4 Prozent.

Sat.1 setzte bei der vergangenen Primetime auf «Navy CIS». Insgesamt schauten sich die Fernsehserie 2,30 Millionen beziehungsweise 7,5 Prozent an. 8,1 Prozent der Zielgruppe konnte der Sender durch die Krimiserie erreichen. 2,05 Millionen Zuschauer mit Anteilen von 7,2 und 8,1 Prozent bei den Umworbenen schauten sich im Anschluss eine neue Folge von «Navy CIS: L.A.» an. «Hawaii Five-0» erreichte ab 22.15 Uhr noch 6,9 und 8,3 Prozent der Marktanteile. Insgesamt waren 1,42 Millionen Menschen mit von der Partie. ProSieben strahlte zwei Folgen von «Galileo Big Pictures» aus. Insgesamt schauten rund 0,98 und 0,53 Millionen Menschen die Sendung an. Die Anteile der Zielgruppe lagen bei unterdurchschnittlichen 6,7 und 8,2 Prozent.

RTLZWEI erreichte mit zwei Folgen «Hartz und Herzlich» Quoten von insgesamt 9,2 und starken 11,4 Prozent in der Zielgruppe. Die beiden Folgen wurden von insgesamt 1,36 und 0,99 Millionen Menschen gesehen. Die Marktanteile der zweiten Ausgabe verbuchten 4,7 und 6,1 Prozent bei den Umworbenen. kabel eins erreichte mit «16 Blocks» durchschnittlich 1,18 Millionen Zuschauer. Es wurden Anteile von 4,1 und 5,9 Prozent bei den Umworbenen ermittelt. Im Anschluss bewegte der Sender insgesamt 0,70 Millionen Leute mit «Hostage - Entführt» zum Einschalten. Mit dem Drama erzielte der Sender einen Gesamtmarktanteil von 5,0 Prozent und 5,9 Prozent der Zielgruppe.

VOX konnte mit der neuen Folge von «Die Höhle der Löwen» die Zahlen von der vergangenen Woche mal wieder steigern. Mit einem Marktanteil von 17,9 Prozent der Zielgruppe geht der Sender als Sieger bei den Umworbenen aus der vergangenen Primetime. Insgesamt schauten sich starke 2,89 Millionen Menschen die Erfinder-Show an. Der Sender erreichte somit 10,5 Prozent des Gesamtmarktes. Im Anschluss setzte man auf «Goodbye Deutschland». Dort konnte man insgesamt 1,04 Millionen beziehungsweise 7,2 Prozent des Gesamtmarktes erreichen. Es wurde ein starker Marktanteil von 10,2 Prozent der Zielgruppe ermittelt.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113638
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«In aller Freundschaft»: So gefragt wie seit Monaten nicht mehrnächster Artikel«Urteil oder Unsinn»: Jürgen von der Lippe wird zum (Comedy-)Richter
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
max.heumann
14.11.2019 07:03 Uhr 1
Nun ja, was "Bachelor in Paradise" angeht, hat RTL schnell reagiert. Derzeit gibt es via TVNOW, keine Möglichkeit mehr die Preview der nächsten Folge anzuschauen.



Vermutlich will der Sender verhindern, das BIP weiter abgewertet wird?!

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Gewinnspiel: «Catherine the Great»

Die Historien-Miniserie «Catherine the Great» mit Helen Mirren in der Hauptrolle ist endlich für's Heimkino erhältlich. Wir verlosen mehrere Blu-ray-Sets! » mehr


Surftipps

Rhiannon Giddens mit Francesco Turrisi live in Hamburg
Rhiannon Giddens und Francesco Turrisi bringen kulturelle Vielfalt und facettenreiche Klänge in die Hamburger Fabrik. Die Fabrik öffnet am 4. Dezem... » mehr

Werbung