Primetime-Check

Montag, 19. Februar 2024

von

Wie viele Menschen sahen den «Spreewaldkrimi» im ZDF? Wie hoch fielen die Marktanteile für «Wer wird Millionär?» aus?

Das Erste startete mit «Kaktus Hotel» und vor 2,10 Millionen Zuschauern in die Primetime. Die Naturdoku erzielte Marktanteile von 7,8 Prozent bei allen und 5,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. «Hart aber fair» und «Tagesthemen» markierten zwischen 21:00 und 22:50 Uhr 1,85 und 1,82 Millionen Zuschauer sowie 7,3 und 9,5 Prozent Marktanteil. Bei den Jüngeren standen 7,6 und 8,0 Prozent zu Buche. Klarer Sieger des Abends wurde das ZDF mit «Spreewaldkrimi – Bis der Tod euch scheidet», den 6,00 Millionen Zuschauer nicht verpassen wollten. Der 90-Minüter sorgte für 22,5 Prozent Marktanteil auf dem Gesamtmarkt und 6,9 Prozent bei den unter 50-Jährigen. «heute journal» und «Mission: Impossible – Rogue Nation» behielten danach 3,42 und 1,86 Millionen Zuschauer, die Marktanteile sanken auf 14,6 und 13,3 Prozent, bei den Jüngeren kamen zufriedenstellende 5,8 und 7,8 Prozent zustande.

Klarer Sieger bei den Privaten wurde RTL mit dem gewohnten Montagsdoppel aus «Wer wird Millionär?» und «RTL Direkt». Die Quizshow verzeichnete 3,55 Millionen Zuschauer sowie Marktanteile von 15,3 und 14,4 Prozent. Das eingeschobene Nachrichtenformat informierte um 22:15 Uhr 3,08 Millionen, der Marktanteil stieg marginal auf 15,4 Prozent. In der Zielgruppe waren 14,2 Prozent drin. Ärgster Verfolger war «First Dates Hotel», denn die VOX-Sendung unterhielt 1,06 Millionen Zuschauer. In der Zielgruppe zeigte die Quotennadel tolle 9,2 Prozent. Auch «Die Geissens» lieferten mit 5,8 und 7,4 Prozent sehr gut ab. Die Doppelfolge spülte 0,69 und 0,83 Millionen Zuschauer ab drei Jahren zu RTLZWEI.

ProSieben erreichte mit zwei «Ted»-Folgen 0,53 und 0,50 Millionen und musste mit einem klaren Minus auf dem Quotenmarkt leben. Mit 7,3 und 6,6 Prozent beim werberelevanten Publikum bewegte man sich unterhalb des Senderschnitts. «Die Simpsons» sorgten im Anschluss noch für 0,30 und 0,25 Millionen Seher und 4,8 und 4,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Sat.1 und Kabel Eins lagen Kopf an Kopf, «The Biggest Loser» behielt mit 0,87 Millionen Zuschauern und 4,7 Prozent knapp die Oberhand. Der Kabel-Eins-Film «Lethal Weapen – Zwei stahlharte Profis» markierte 0,85 Millionen und 4,4 Prozent. Freilich ist das für das kleinere Kabel Eins ein positiveres Ergebnis als für Sat.1.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/149263
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Geissens» zeigen «The Biggest Loser» erneut die Grenzen aufnächster ArtikelSky streicht Cinema-Sender zusammen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung