US-Fernsehen

Lizzy Caplan hat Zeit für «Fleishman is in Trouble»

von

Die Schauspielerin wird deshalb nicht in der Neuauflage von «Party Down» mitwirken.

Am Dienstag stellte der Pay-TV-Sender Hulu seine Pläne vor, die Fernsehserie «Party Down» mit einer Neuauflage zu versehen. Doch eine Rolle wird nicht besetzt: Lizzy Caplan dreht mit der Konkurrenz die Fernsehserie «Fleishman Is in Trouble», die neun Episoden umfassende Serie feiert bei FX on Hulu ihre Premiere.

Nach dem gleichnamigen Roman von Taffy Brodesser-Akner folgt «Fleishman Is in Trouble» Toby Fleishman, einem frisch geschiedenen 40-Jährigen, der es genießt, in die Welt der Dating-Apps einzutauchen, bis seine Ex-Frau Rachel verschwindet und ihn und die gemeinsamen Kinder zurücklässt, ohne zu wissen, wo sie ist oder ob sie zurückkehren wird. Ihm wird klar, dass er Rachel erst dann finden kann, wenn er noch einmal überdenkt, warum ihre Ehe überhaupt gescheitert ist.

«Fleishman Is in Trouble» wurde im März 2021 als Serie bestellt. Brodesser-Akner ist als Autorin und ausführende Produzentin zusammen mit Sarah Timberman, Carl Beverly und Susannah Grant tätig. Jonathan Dayton und Valerie Faris werden bei den Episoden Regie führen. ABC Signature ist das Studio, wobei Timberman-Beverly derzeit einen Gesamtvertrag mit dem Studio hat.

Kurz-URL: qmde.de/130785
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Queen Sugar» endet im kommenden Jahrnächster Artikel«Avatar»: Noch mehr Neuverpflichtungen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung