Quotencheck

«Achtung Abzocke»

von

Kabel Eins hatte donnerstags zur Primetime sechs neue Folgen parat, bei denen Peter Giesel versucht verschiedene Urlaubsbetrüge aufzudecken.

Die Dokureihe «Achtung Abzocke» wird seit 2015 bei Kabel Eins zur Primetime ausgestrahlt. Im Mittelpunkt steht der Journalist Peter Giesel, der das Format sowohl produziert als auch moderiert. Er versucht, den verschiedensten Betrügern auf die Spur zu kommen. Ab Ende Juni lief die 13. Staffel die ein weiteres Mal unter dem Motto "Urlaubsbetrügern auf der Spur" stand. Peter Giesel versucht hier weltweit Betrüge aufzudecken und so die Zuschauer zu warnen. Hierfür geht er Zuschauerhinweisen nach oder trifft sich mit ortskundigen Experten. Meist kommt eine verstecke Kamera zum Einsatz. Oft stehen Urlaubsorte in Thailand, Italien, Spanien und Tschechien im Vordergrund.

Die erste Folge der neuen Staffel lief am Donnerstag, den 24. Juni, ab 20.15 Uhr. Beim Auftakt waren 0,92 Millionen Fernsehende mit dabei. Folglich verlief der Start mit einem knapp überdurchschnittlichen Marktanteil von 3,6 Prozent. Den 0,44 Millionen Jüngeren waren hohe 7,0 Prozent Marktanteil sicher. Eine Woche später baute der Sender die Reichweite auf 1,02 Millionen Menschen aus. Die Quote verbesserte sich folglich auf gute 3,9 Prozent. In der Zielgruppe kam hier mit herausragenden 9,5 Prozent Marktanteil das beste Ergebnis der neuen Staffel zustande. An diesem Abend saßen 0,59 Millionen Umworbene vor dem Bildschirm.

Auf dem Gesamtmarkt war dieser Höhepunkt am 8. Juli erreicht. An diesem Abend schalteten 1,09 Millionen Neugierige ein, so dass die Sehbeteiligung einen Sprung auf hohe 4,2 Prozent machte. Die Jüngeren waren mit 0,56 Millionen Zuschauern weiterhin gut vertreten und ergatterten sehr starke 8,7 Prozent Marktanteil. Vom besten ging es in der folgenden Woche sogleich zum schwächsten Ergebnis. Die verbleibenden 0,77 Millionen Fernsehenden fielen zum ersten und einzigen Mal im betrachteten Zeitraum unter den Senderschnitt und lagen so bei passablen 3,1 Prozent. Auch bei den 0,44 Millionen Werberelevanten war ein Rückgang zu erkennen. Hier kamen jedoch noch immer hohe 7,0 Prozent zustande.

Am 22. Juli steigerte sich die Zuschauerzahl wieder langsam auf 0,85 Millionen. Auch der Marktanteil war mit guten 3,8 Prozent für den Sender wieder deutlich erfreulicher. Obwohl das Publikum ein weiteres Mal aus 0,44 Millionen 14- bis 49-Jährigen bestand, wuchs die Quote erneut auf starke 8,6 Prozent. Das Staffelfinale erfolgte am 29. Juli vor 0,86 Millionen Interessenten. Mit 3,6 Prozent kam Kabel Eins noch knapp über den Senderschnitt hinaus. Bei den 0,40 Millionen Umworbenen ging die Dokusoap mit sehr hohen 7,1 Prozent zu Ende.

Unterm Strich interessierten sich 0,92 Millionen Fernsehzuschauer für die sechs neuen Folgen von «Achtung Abzocke». Das waren genauso viele wie 2019. 2020 lag die Zuschauerzahl mit 1,05 Millionen ein wenig höher. Der Marktanteil verschlechterte sich jedoch nur geringfügig von 3,9 auf weiterhin gute 3,7 Prozent. Im Schnitt entschieden sich 0,48 Millionen der Werberelevanten für die neue Staffel. Hier wuchs die Quote im Vergleich zum Vorjahr von 7,0 auf hervorragende 8,0 Prozent.

Mehr zum Thema... Achtung Abzocke
Kurz-URL: qmde.de/128498
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Jungle Cruise» – Disney setzt auf Muskelmannnächster ArtikelWelt startet den «Kampf ums Kanzleramt»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung