Quotencheck

«One Piece»

von

ProSieben Maxx strahlte in den vergangenen Wochen fast 100 neue Episoden aus.

Der japanische Fernsehsender Fuji TV lässt seit über 22 Jahren immer wieder neue Geschichten von «One Piece» entstehen. Der Manga kam erstmals im Sommer 1997 auf den Markt und hat bisher über 100 Ausgaben auf dem Buckel. Die Fernsehserie, die seit einigen Jahren von Tatsuya Nagamine produziert wird, steht kurz vor der 1.000 Episode. Hergestellt werden die neuen Abenteuer von Toe Animation, das seinen Sitz in der japanischen Hauptstadt Tokyo hat.

ProSieben Maxx startete am Freitag, den 22. Januar 2021, in die neue Staffel. Diese wurde um 18.30 Uhr ausgestrahlt, Wiederholungen gab es weiterhin um 18.00 Uhr zu sehen. Der Auftakt wurde von 0,12 Millionen Menschen verfolgt, der Marktanteil lag bei 0,5 Prozent. Mit 0,11 Millionen jungen Zuschauern sicherte sich einen Marktanteil von zwei Prozent. Nur knapp eine Woche später wurde ein vorläufiges Hoch erzielt. Die erste Donnerstags-Ausgabe brachte es auf 0,21 Millionen Zuschauer und 0,9 Prozent. Beim jungen Publikum fuhr man 0,17 Millionen Zuschauer ein, sodass man auf fabelhafte 3,4 Prozent Marktanteil kam.

Doch man musste auch Tiefschläge verzeichnen. Am Ausstrahlungstag von «Fastnacht in Franken» brachen die Werte ein, obwohl die Sendungen sich nicht tangierten. 0,09 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten «One Piece», das mit 0,4 Prozent Marktanteil zurechtkommen musste. Bei den 14- bis 49-Jährigen ergatterte man 0,07 Millionen Zuschauer sowie 1,3 Prozent Marktanteil. Im Februar wurde des Öfteren die Zwei-Prozent-Marke unterschritten, allerdings schlugen sich die Episoden noch etwas erfolgreicher als gegen die Karnevalssendung.

Am 24. Februar sorgte man allerdings für starke 3,6 Prozent bei den Umworbenen, die Reichweite lag bei 0,17 Millionen. Mit 0,23 Millionen Zuschauern fuhr man das höchste Ergebnis in den Wintermonaten ein. In den darauffolgenden Wochen pendelte sich das Ergebnis zwischen 0,12 und 0,18 Millionen Zuschauer ein, wovon fast alle fast ausschließlich zu den Umworbenen gehörten. Die Marktanteile lagen zwischen 1,9 und 3,6 Prozent Marktanteil.

Durch die Fußball-Europameisterschafft kam «One Piece» in den vergangenen Wochen unter die Räder. Die Reichweiten brachen auf 0,07 Millionen Zuschauer ein. Die Ausgabe vom 17. Juni holte nur noch 0,13 Millionen. Allerdings lag der Marktanteil noch bei halbwegs akzeptablen 1,5 Prozent. Die Serie schaffte es dennoch bei den jungen Zuschauern die Ein-Prozent-Marke nie zu unterschreiten.

Die 98 neuen «One Piece»-Episoden brachten ProSieben Maxx 0,14 Millionen Zuschauer und führten zu 0,6 Prozent Marktanteil. Richtig klasse war das Ergebnis bei den Werberelevanten, denn mit 2,5 Prozent lag man weit über dem Senderschnitt. Einen Wehmutstropfen gibt es allerdings: 0,11 Millionen Zuschauer sind nicht sonderlich viele.

Kurz-URL: qmde.de/127753
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuchclub: ‚Watchmen‘ - Alan Moorenächster Artikel«Streetfood Challenge»: Die neue Vorabendsendung bei ZDFneo
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung