Primetime-Check

Mittwoch, 16. Juni 2021

von

Zur Primetime sendete das Erste Italiens zweites Gruppenspiel gegen die Schweiz, Der vierte Mann lief im Zweiten und sonst gab es zwei Filme und sechs Shows zur Auswahl. Wer setzt sich die Mittwochskrone auf?

Im Ersten verfolgten die Vorberichte auf das Spiel Italien gegen die Schweiz ab 20:15 Uhr bereits 4,78 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Zwischen 14 und 49 Jahre alt waren hiervon 1,66 Millionen Zuschauer. Die Marktanteile lagen bei 23,3 Prozent insgesamt und 31,8 Prozent am Markt der Jüngeren. Die eigentliche Übertragung lag dann bei 8,18 Millionen Zuschauer, hiervon konnten 2,81 Millionen Zuschauer der jüngeren Gruppe zugewiesen werden und so belegte man am entsprechenden Markt 42,8 Prozent Anteil. Insgesamt landete das EM-Programm bei 33,6 Prozent Marktanteil. Das ZDF sendete das Serienspecial von «SOKO Wien» und «SOKO Leipzig», «Der vierte Mann». Den Krimi verfolgten 3,95 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, hiervon waren 0,4 Millionen Jüngere dabei. Die Marktanteile beliefen sich damit auf 16 Prozent am Gesamtmarkt und 6,4 Prozent bei den Jüngeren.

RTL sendete wie letzten Mittwoch Mario Barth, jedoch diesmal mit seiner Show «Mario Barth deckt auf! Die verrücktesten Fälle aller Zeiten». 1,35 Millionen Zuschauer wollten dabei zusehen, aus der werberelevanten Zielgruppe waren davon 0,52 Millionen, wodurch die Marktanteile für RTL bei 5,5 Prozent am Gesamtmarkt und 8,2 Prozent am Zielgruppenmarkt lagen. Sat.1 schickte die neue Show «Pokerface – nicht lachen!» über den Äther, neu im Sinne von: neu bei Sat.1, denn zu Beginn des Jahres lief das Format bereits bei ProSieben. Insgesamt konnten gestern mit der Show 0,5 Millionen Zuschauer zu Sat.1 gelotst werden, hiervon waren 0,27 Millionen aus der werberelevanten Zielgruppe. Die Marktanteile der Show lagen damit bei 4,3 Prozent am entsprechenden Markt der Zielgruppe und 2,1 Prozent am Gesamtmarkt.

RTLZWEI schickte unterdessen eine alte Folge «Zuhause im Glück – Unser Einzug in ein neues Leben» in die Primetime. Hier folgten 0,55 Millionen Zuschauer, wovon 0,17 Millionen wiederum sich der Zielgruppe zuordnen ließen. Die Marktanteile lagen damit bei 2,2 Prozent insgesamt und 2,8 Prozent am Markt der Zielgruppe. VOX sendete, für einen Mittwochabend gewohnt, den ganzen Abend lang «Bones – Die Knochenjägerin». Die Primetime-Episode verfolgten 0,52 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, zwischen 14 und 49 Jahre alt waren davon 0,16 Millionen. Somit erreichte VOX einen Marktanteil von insgesamt 2,2 Prozent, in der Zielgruppe reichte es für 2,9 Prozent.

ProSieben und Kabel Eins schickten als einzige Private am gestrigen Mittwoch Spielfilme in die Primetime. Die rote Sieben sendete «Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe» und Kabel Eins entschied sich für die Komödie «2 Mio. $ Trinkgeld». Besser lief es hier, mit insgesamt 0,82 Millionen Zuschauern, für ProSieben. In der Zielgruppe reichte es mit dem Streifen für 0,32 Millionen Zuschauer und daher einen Marktanteil von 5,1 Prozent. Insgesamt blockierte man 3,4 Prozent des Marktes. Der weniger gefragte Spielfilm des Abends bei Kabel Eins zog hingegen noch 0,7 Millionen Zuschauer an, davon 0,24 Millionen aus der Zielgruppe. Die Marktanteile lagen bei 2,9 Prozent insgesamt und 3,8 Prozent am Markt der Zielgruppe.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127492
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Mallorca Files»: Zweite Staffel debütiert im Julinächster ArtikelDie «Euro 2020» bleibt weit unter 9 Millionen Zuschauern
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung