Blockbuster-Battle

Zweimal CGI gegen einen verrückten JGA

von

RTL zeigt die Free-TV-Premiere von «Girls' Night Out» und tritt damit gegen die beiden CGI-Blockbuster «Chappie» und «Kong: Skull Island» an. Wer holt sich den Sieg?

«Girls‘ Night Out» (RTL, 20:15 Uhr)
Die Freundinnen Jess, Blair, Alice und Frankie feiern eine Junggesellinnen-Party. Als ein männlicher Stripper versehentlich zu Tode kommt, überschlagen sich die Ereignisse. Die jungen Frauen müssen eine Leiche entsorgen. Und zu allem Überdruss steht plötzlich der "echte" Stripper vor der Türe. Wer war der Mann, den sie umgebracht haben? Quotenmeter urteilte über den Film: „(«Girls‘ Night Out») versteht sich als zügig-schrille Abwandlung eines derben Komödiensubgenres – und hat obendrein einen launigen Powerfrauen-Cast zu bieten!“

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 7
Rotten Tomatoes Audience Score: 3
Metascore: 5
IMDB User Rating: 5
Gesamtbilanz: 20 von 40 Punkten

«Chappie» (RTLZWEI, 20:15 Uhr)
Um die Stadt sicherer zu machen, setzt die Polizei von Johannesburg intelligente Roboter im Kampf gegen das Verbrechen ein. Das erweist sich als voller Erfolg. Doch Deon Wilson, der Entwickler der Roboter, will mehr. Er arbeitet an einer künstlichen Intelligenz, die er an einem ausrangierten Polizeiroboter testen will. Kurz bevor er das Experiment starten kann, werden Deon und sein Roboter von einer Gruppe Kleinkrimineller entführt. Deren Anführer Ninja will aus dem „Chappie“ getauften intelligenten Roboter einen echten Gangster machen. Zeitgleich versucht Wilsons Konkurrent Vincent Moore, die Polizeiroboter zu sabotieren, um seinen eigenen Kampfroboter MOOSE in der Stadt zum Einsatz zu bringen. Doch dazu benötigt er einen speziellen Chip, der sich in Chappies Körper befindet. Zum Kinostart zog Quotenmeter dieses Fazit: „Die CGI-Animationen der Roboterfiguren sind makellos. Auch der passionierte Score von Hans Zimmer, sowie die Performance des gutherzigen Schauspielers Dev Patel weiß zu gefallen. Alles darüber hinaus ist jedoch weit unterhalb des Unterhaltungswertes beider Blomkamp-Vorwerke und weist dem einst aufstrebenden Filmemacher unaufhörlich seinen Weg in Richtung One-Hit-Wonder.“

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 5
Rotten Tomatoes Audience Score: 6
Metascore: 4
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 22 davon 40 Punkten

«Kong: Skull Island» (ProSieben, 20:15 Uhr)
Eine bildgewaltige Inszenierung, wie Kong zum König wurde: Ein Expeditionsteam macht sich auf in die Tiefen des Südpazifiks, auf die unerforschte Insel "Skull Island". Als sich die Hubschrauber der Insel nähern, wird einer nach dem anderen von einem riesigen Affen zu Boden geholt. Doch Kong ist nicht das einzige gigantische Urzeitmonster, das in diesem unberührten Paradies seine Heimat hat. Quotenmeter konnte den Film nicht empfehlen und urteilte so: „Eine Vollkatastrophe ist «Kong: Skull Island» nur deshalb nicht geworden, weil die erste halbe Stunde des Monster-Blockbusters recht gelungen ist und sich die Animation der spektakulären Riesentiere durchaus sehen lassen kann. Davon aber abgesehen, gibt es hier Niemanden, der sich mit dem Mitwirken an Jordan Vogt-Roberts‘ Film mit Ruhm bekleckert hat.“

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 4
Rotten Tomatoes Audience Score: 7
Metascore: 6
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 24 von 40 Punkten

Es war ein enges Rennen, doch am Ende zieht die Free-TV-Premiere bei RTL den Kürzeren und landet mit 20 Punkten auf Platz drei. Silber schnappt sich der Polizei-Roboter «Chappie», der im CGI-Duell dem mächtigen King Kong den Vortritt lassen muss. Ob es auf dem Quotenmarkt ebenfalls zum Sieg reichen wird, erfahrt ihr am Montagmorgen auf Quotenmeter.de.

Kurz-URL: qmde.de/127056
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Transporter 3» gewinnt die Samstags-Film-Kronenächster ArtikelAmateure holen über 1,5 Millionen Zuschauer zum Ersten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung