Quotennews

«Let's Dance Kids» startet mit soliden Quoten im linearen Fernsehen

von   |  1 Kommentar

In Sat.1 musste die Profi-Ausgabe von «Das große Backen» in Woche zwei weiterhin sinkende Marktanteile hinnehmen.

Nachdem die erste Staffel von «Let's Dance Kids», ein Ableger der beliebten Tanzshow, bereits auf TVNOW gelaufen war, schafften es die Folgen nun auch ins lineare Fernsehen. Die Ausgaben sind bei RTL sonntags von 19.05 bis 20.15 Uhr zu sehen. Mit dabei ist der Nachwuchs von Tanja Szewczenko, Erdogan Atalay und Judith Williams sowie die beiden jungen Schauspieler Spencer König («Die Pfefferkörner») und Zoé Baillieu («GZSZ»). Genau wie bei den Großen erhalten die jungen Tänzer ihre Bewertungen von Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González.

Die Auftaktfolge bewegte 2,01 Millionen Fernsehende zum Einschalten. Somit lag der Marktanteil bei einem guten Wert von 9,9 Prozent. Bei den 0,59 Millionen Jüngeren schaffte es das Programm jedoch nicht ganz über den Senderschnitt hinaus. Hier landete RTL bei einer soliden Quote von 11,8 Prozent. «RTL Aktuell» wollten zuvor 3,62 Millionen Interessenten sehen, wodurch der Marktanteil einen deutlichen Sprung auf herausragende 15,3 Prozent machte. Bei den 1,00 Millionen Umworbenen wurden starke 16,9 Prozent Marktanteil eingefahren.

In Sat.1 startete Staffel drei der Backshow «Das große Backen – Die Profis» in der vergangenen Woche mit den niedrigsten Reichweiten überhaupt. Bei den 1,01 Millionen Fernsehenden wurden knapp überdurchschnittliche 5,9 Prozent Marktanteil ermittelt. Die 0,34 Millionen Jüngeren reichten für eine gute Sehbeteiligung von 8,8 Prozent. Diese Woche schalteten ab 17.40 Uhr 1,29 Millionen Zuschauer ein. Trotz dieser deutlichen Reichweitensteigerung fiel der Marktanteil auf solide 5,6 Prozent zurück. Die 0,45 Millionen Werberelevanten lagen mit 7,8 Prozent Marktanteil genau im Senderschnitt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126870
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelTrotz mehr Zuschauern steigen die Quoten bei «Grill den Henssler» nichtnächster ArtikelUpfronts 21: Dick Wolf dominiert die NBC-Primetime
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
silvio.martin
17.05.2021 18:17 Uhr 1
" «RTL Aktuell» wollten im Anschluss 3,62 Millionen Interessenten sehen, wodurch der Marktanteil einen deutlichen Sprung auf herausragende 15,3 Prozent machte. Bei den 1,00 Millionen Umworbenen wurden starke 16,9 Prozent Marktanteil eingefahren."



Ganz ehrlich, habt ihr überhaupt Ahnung von TV, schaut ihr selbiges überhaupt oder werdet ihr gezwungen die Artikel zu schreiben? Anders sind die vielen Fehler nicht mehr zu erklären. " RTL-Aktuell " läuft selbstverständlich vor der besprochenen Sendung und nicht im Anschluss. Ihr macht euch echt so dermaßen lächerlich und mittlerweile muss man euch leider sämtliche Kompetenz absprechen, sorry.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung