Primetime-Check

Dienstag, 2. März 2021

von   |  5 Kommentare

Wie viele Zuschauer verfolgten «Hartz und Herzlich» bei RTLZWEI? Punktete das ZDF mit einem alten Spielfilm?

Das Erste setzte am Dienstagabend auf den DFB-Pokal. Das Viertelfinale zwischen Gladbach und Dortmund lockte 6,52 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil belief sich auf 21,5 Prozent. Bei den jungen Zuschauern wurden 1,76 Millionen und 20,8 Prozent gemessen. Die Mini-«Tagesthemen» sorgte für 5,40 Millionen, wovon 1,58 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Die Marktanteile beliefen sich auf 17,1 und 18,2 Prozent.

ProSieben setzte auf «The Masked Singer» und bekam dies mit 3,15 Millionen Zuschauer quittiert. Der Zielgruppen-Marktanteil lag bei 22,5 Prozent, 1,83 Millionen junge Leute verfolgten das Format. Bei RTLZWEI erreichte «Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz-Baracken» 1,28 Millionen Zuschauer sowie 7,5 Prozent der jungen Leute.

Das ZDF wiederholte «Inga Lindström: Lilith und die Sache mit den Männern», das auf 4,68 Millionen kam. Im Anschluss sorgte das «heute-journal» für 3,92 Millionen, die Primetime sicherte sich 14,2 und 13,3 Prozent Marktanteil, beim jungen Publikum fuhr man 4,9 und 7,1 Prozent Marktanteil ein. Drei alte «Navy CIS»-Folgen sorgten bei Sat.1 für 3,0, 3,5 und vier Prozent, insgesamt waren 1,17, 1,26 und 1,25 Millionen Zuschauer dabei.

1,45 Millionen Menschen sahen «Das A-Team – Der Film» bei RTL, in der Zielgruppe sorgte man für 6,3 Prozent. Unterdessen erreichte «Bedtime Stories» 3,1 Prozent bei Kabel Eins, die Fernsehstation unterhielt 0,55 Millionen Zuschauer. Zwei «Hot oder Schrott»-Wiederholungen brachten VOX 5,8 und 7,0 Prozent, insgesamt schalteten 1,03 und 0,90 Millionen Zuschauer ein.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125226
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Family Guy» enttäuscht mit Disney-Specialnächster ArtikelRTL+ ist beschlossene Sache
Es gibt 5 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
03.03.2021 10:39 Uhr 1
Und wenn wir schon mal bei Serien sind, ist es auch in der wievielten Endlosschleife immer wieder eine Frechheit, dass kabel1 nachmittags den Zuschauer eine der wichtigsten Episoden von The Mentalist unterschlägt. Die finale Folge der Jagd nach Red John in Staffel 6 Folge 8 "Das Spiel ist aus". Auch wenn die Serie danach weitergeht, zeigt kabel1 nie diese doch wichtigste Folge der ganzen Serie. Ist sie zu Brutal? Wegen der Selbstjustiz? Vielleicht, aber ehrlich gesagt, habe ich um die Nachmittagszeit schon härteres gesehen.

Aber so ist es mit allen Actionserien um diese Zeit. Alles wird gekürzt wegen Jugendschutz. Aber mal ehrlich. Schaut man um diese Zeit mal Nachrichten, sieht man schon wesentlich härtere Szenen, wenn es z. B. um irgendwelche Terroranschläge geht, und sowas ist Real. Frage mich manchmal wo man da die Grenze zieht. Aber naja, wer schaut um die Nachmittags überhaupt Actionserien? Zumindest nicht im Free-TV. Deswegen wieder die bessere Wahl um diese Zeit = ...



Sorry, mußte ich einfach mal los werden.
Fabian
03.03.2021 12:01 Uhr 2
Genau, deshalb wird sie leider ausgelassen. Ich schaue die Folge regelmäßig bei Prime.
Vittel
03.03.2021 15:59 Uhr 3
Ich glaube, wer Serien im TV schaut, dem fällt die Reihenfolge bzw. einzelne fehlende Folgen nicht auf.

Deswegen liefen ja Simpsons, TBBT, HIMYM und TAAHM so gut, da kann man jederzeit reinschalten und versteht direkt (fast) alles.



Wer Wert auf die richtige Reihenfolge, auf Vollständigkeit der Staffeln usw. legt, der schaut Serien doch als DVD/BD oder Stream.
Torsten.Schaub
03.03.2021 18:35 Uhr 4
Ja, ihr habt absolur Recht, aber gerade bei The Mentalist ist diese Folge die Wichtigste überhaupt und verändert alles. Ich habe die Serie damals abends immer geschaut und seid ich im Homeoffice arbeite, ist mir das aufgefallen und ich nenne es eine Frechheit von kabel1. Aber egal, auch ich greife bei Serie auf andere Alternativen hin weil man viele im normalen Free-TV nie so folgen kann, ewig lange auf neue Folgen warten muss oder man sie eben nur geschnitten serviert bekommt. Und da wundern sich die Sender, warum ihnen immer mehr Zuschauer verloren gehen die lieber auf Streamings die Serien/Filme schauen.
Vittel
03.03.2021 18:57 Uhr 5
Ich glaube nicht, das sich da jemand wundert, die machen das ganz bewusst.



Wie will Free-TV denn gegen "The Mentalist, alle 7 Staffel (deutsch und englisch verfügbar)" auf amazon prime für 69€ pro Jahr ankommen?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung