Quotennews

ZDF-Abend verliert, während «Praxis mit Meerblick» Bestwerte einfährt

von

Auch wenn am ZDF-Programm ein weiteres Mal kein Vorbeikommen war, fielen sowohl die Krimiprogramme als auch die Satireshows gegenüber den Vorwochen zurück. So blieb mehr Platz für Das Erste.

Das ZDF eröffnete die Freitagabendprimetime wie auch in der Woche zuvor mit einer neuen Ausgabe von «Der Alte». Nach dem Staffelauftakt mit 5,95 Millionen Fernsehenden fiel man gestern auf 5,29 Millionen zurück. Für eine neue Folge war dies der niedrigste Wert seit Mai 2022, dennoch reichte es weiterhin für den Tagessieg. Zudem wurde eine starke Quote von 21,4 Prozent Marktanteil eingefahren. Das jüngere Publikum hatte sich von 0,42 auf 0,28 Millionen Menschen verkleinert. Somit kamen lediglich passable 6,4 Prozent Marktanteil zustande. «Letzte Spur Berlin» fiel mit 4,39 Millionen Krimifans ebenfalls ins Staffeltief. Es wurden noch hohe 18,0 Prozent Marktanteil verbucht. Die 0,32 Millionen Jüngeren landeten bei einer soliden Quote von 6,7 Prozent.

Auch die «heute-show» fuhr mit 3,45 Millionen Neugierigen das niedrigste Ergebnis seit über einem Monat ein. Dafür steigerte sich der Marktanteil auf überzeugende 18,1 Prozent. Ein ähnliches Bild bot sich bei den 0,71 Millionen 14- bis 49-Jährigen, die trotz des Rückgangs von zuletzt 16,4 auf herausragende 18,0 Prozent Marktanteil erhöhten. Das «ZDF Magazin Royale» verlor ebenfalls gegenüber der Vorwoche. Bei den 1,57 Millionen Interessenten blieben folglich noch mäßige 10,1 Prozent Marktanteil übrig. Für die 0,47 Millionen Jüngeren ging es abwärts auf hervorragende 14,3 Prozent.

Das Erste präsentierte zur Priemtime die neuste Folge von «Praxis mit Meerblick: Kleine Wunder». Mit 4,16 Millionen Zuschauern schnitt die Reihe so gut ab wie seit ziemlich genau zwei Jahren nicht mehr. Die hohen 16,8 Prozent Marktanteil wurden zuletzt im März 2019 übertroffen. Viel Interesse erhielt das Format auch beim jüngeren Publikum. 0,64 Millionen Menschen bedeuteten die größte Reichweite seit April 2021. Der Marktanteil von herausragenden 14,0 Prozent markierte zudem einen neuen Allzeitbestwert. Die Reihe hatte es nie zuvor in den zweistelligen Bereich geschafft.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/150715
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelProSieben startet Ende April die DTM nächster ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 12. April 2024
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung