Quotennews

Gebührender Gottschalk-Abschied von «Wetten, dass..?»

von

Ein gar nicht so sehr kleines Stück TV-Geschichte ging gestern zu Ende. Thomas Gottschalk sagt «Wetten, dass..?» zum dritten Mal "Ade"!

Es wird erlaubt sein, an dieser Stelle ein klein wenige weiter auszuholen. Genauer genommen, bis ins Jahr 1981. Frank Elstner hat eine Idee, er möchte Wetten im Fernsehen präsentieren, Prominente stimmen über deren Ausgang ab. Eine Show, für Groß und Klein, spannend, waghalsig, aber nicht abgehoben, nach am Zuschauer und trotzdem mit Stars, aber zum Anfassen. Von Tag eins ist das Konzept «Wetten, dass..?» ein Erfolg. Einschaltquoten jenseits der 20 Millionen Zuschauer in den ersten Jahren. Es lief grandios, dennoch verabschiedete sich Elstner von "seiner" Show nach sechs Jahren und übergab die Moderationskarten an Thomas Gottschalk. Es begann eine bis gestern währende TV-Beziehungen, wenn auch mit Unterbrechungen. Gottschalk übernahm nicht nur die Show, die Show veränderte sich für Gottschalk. Die Moderation wurde frecher, mit Witz, mit Charme, eben mit Gottschalk.

Die Zuschauer sahen das nicht immer nur positiv. Reichweiten gingen runter, wenn auch ein Schnitt zwischen 16 und 18 Millionen Zuschauern noch immer grandios war und ist. Nichtsdestotrotz zog es Gottschalk weg von «Wetten, dass..?» und weg vom ZDF. 1992 beendete Gottschalk das Kapitel mit den Wetten ein erstes Mal und ging zu RTL für «Gottschalk Late Night». Für neun Episoden zwischen 1992 und 1993 übernahm Wolfgang Lippert, im Nachhinein nicht mehr als ein kurzes Gastspiel, in welchem die Reichweiten weiter sanken. Tommy musste zurückkommen, am 15. Januar 1994 war es schließlich so weit.

Es folgten sieben absurd erfolgreiche Jahre für «Wetten, dass..?» und Thomas Gottschalk. In der 100. Sendung der Show hatten Take That ihren letzten Deutschlandauftritt vor deren Trennung, das 20-jährige Jubiläum der Show wurde 2001 mit einer fast fünfstündigen Sendung gefeiert, 2004 feierte Gottschalk selbst seine 100. Sendung als Moderator. Zum Wendepunkt sollte der 04. Dezember 2010 werden. Der Schauspielstudent Samuel Koch wettete, dass er mit Sprungstelzen über ein auf ihn zufahrendes Auto springen könne. Er stürzte und verletzte sich schwer, erstmals wurde «Wetten, dass..?» abgebrochen. Koch ist bis zum heutigen Tage vom Hals abwärts gelähmt. 2011, in der folgenden Sendung, verkündete Gottschalk seinen Abschied.

Nach 151 Ausgaben war für Tommy erneut Schluss. Am 03. Dezember 2011 schauten nochmal 14,73 Millionen Zuschauer zu «Wetten, dass..?», stolze 46,0 Prozent des TV-Marktes sahen den letzten Moderations-Auftritt von Thomas Gottschalk. Die 14- bis 49-Jährigen bescherten dem Showmaster 39,1 Prozent an ihrem Markt, es wurden 4,86 Millionen Zuschauer gemessen. Im Nachhinein weniger erfolgreich sollte Markus Lanz die Show übernehmen, am 13. Dezember 2014 flimmerte die bis dato letzte Ausgabe «Wetten, dass..?» über den Äther.

Dann wurde es ruhig um die einstige Kult-Show, bis es 2019 langsam aber sicher auf den 70. Geburtstag von Thomas Gottschalk zuging. Es wurden Stimmen laut, dass für einen runden Geburtstag Tommy nochmal moderieren wurde, die Corona-Pandemie verhinderte den ersten Anlauf. Dennoch, am 06. November 2021 sahen 13,80 Millionen Zuschauer wieder «Wetten, dass..?», der Marktanteil war mit 45,7 Prozent wieder exzellent, die junge Zuschauerschaft überzeugte mit 4,34 Millionen Zuscahuern und sagenhaften 50,2 Prozent am Markt. Es sollte mit je einer Show im Herbst weitergehen, 2022 kamen im November noch 10,09 Millionen und 2,65 Millionen Jüngere zusammen. Es folgte vor allem die Ankündigung, dass Thomas Gottschalk 2023 im Herbst seinen dritten und nun wohl endgültigen Abschied von «Wetten, dass..?» feiern wird.

Damit angekommen in der aktuellen Zeit, denn dieser Abschied ereignete sich gestern Abend. Es war Take That dabei, Cher, Helene Fischer, aber mit Shirin David wurde auch das "neue" Publikum nicht vergessen. Die Wettpaten waren Bastian Schweinsteiger, Matthias Schweighöfer, Stefanie Stappenbeck. Der sprichwörtliche letzte Tanz von Gottschalk zog nochmal grandiose 12,13 Millionen Zuschauer an, der Marktanteil lag so bei schlichtweg exzellenten 45,3 Prozent. Die junge Zuschauerschaft überzeugte auf ganzer Linie mit 3,39 Millionen jüngeren Fernsehenden und so mit einem Marktanteil von ebenfalls exzellenten 53,5 Prozent. Ob nun geliebt, gehasst, empört, als nicht mehr zeitgemäß empfunden, belächelt oder schlicht nicht gemocht - Lob für eine grandiose Leistung von Thomas Gottschalk in über 150 Sendungen «Wetten, dass..?» in mehr als 20 Jahren.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/147021
Finde ich...
super
schade
94 %
6 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 25. November 2023nächster ArtikelSchwacher Samstag: Der Tier-Vorabend bei VOX
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung