VOD-Charts

«You» mit starkem Teil 2

von

Seit rund einer Woche ist der zweite Teil der vierten Staffel der Netflix-Serie verfügbar. Reichte es erneut für den ersten Platz, den sich der erste Teil nach der Premiere sichern konnte?

Netflix hatte sich für die Ausstrahlung der vierten Staffel der Thriller-Serie «You» einen für den Streamingdienst eher ungewöhnlichen Rhythmus überlegt, der prominent bei «Stranger Things» im vergangenen Jahr angewandt wurde. Während die ersten fünf Folgen Anfang Februar veröffentlicht wurden, folgte das Staffelfinale mit weiteren fünf Episoden einen Monat später. Der Gedanke dahinter: «You» steht zweimal binnen vier Wochen in den Schlagzeilen und Netflix hofft auf gleich zweimal hohe Abrufzahlen. Während der Plan mit besagter Science-Fiction-Serie vollumfänglich aufging und «Stranger Things» wochenlang die Streamingcharts dominierte, war «You» bislang nicht ganz so erfolgreich. Während «You» kurz nach der Veröffentlichung zwei Wochen lang auf Platz eins der internen globalen Netflix-TV-Charts thronte, verschwand man Anfang März bereits wieder aus den Top10. Der Hype war also nur von kurzer Dauer – nur gut, dass vorvergangenen Donnerstag fünf neue Folgen präsentiert wurden.

Die vierte Staffel katapultierte dies direkt wieder an die Spitze der Netflix-Charts, doch reichte es auch für den Platz an der Sonne im unabhängigen Vergleich? Dazu später mehr. Im Zeitraum zwischen dem 10. und 16. März geben die Marktforscher von Goldmedia «Malcolm mittendrin» als zehntstärksten Streamingtitel der Woche aus. Die Disney+-Serie brachte es auf 1,48 Millionen Abrufe. Den siebten Platz teilen sich derweil gleich drei Formate: Jeweils eine Reichweite von 2,00 Millionen erreichten die Doku «MH370: Das verschwundene Flugzeug», der Film «Luther: The Fallen Sun» und die Mockumentary-Serie «Modern Family».

Ein weiteres Genre landet auf Platz sechs, denn «Too Hot to Handle: Germany» schaffte es in der zweiten Woche in Folge in die Top10 und verbuchte 2,37 Millionen Views. Auf Platz fünf reihte sich Dauergast «The Big Bang Theory» ein. Die Sitcom durfte sich über 2,40 Millionen Abrufe freuen. Knapp die Top3 verpasste derweil «The Mandalorian», der bei Disney+ seit März auf die Bildschirme zurückgekehrt ist. Mit bislang drei veröffentlichten Episoden der dritten Staffel sind 2,76 Millionen Aufrufe ein respektables Ergebnis.

Die Bronzemedaille geht nach Südkorea für das Netflix-Drama «The Glory». Die zum Jahreswechsel erschienen Serie brachte es auf 2,89 Millionen Klicks. Knapp davor landete «The Walking Dead», das mit 2,94 Millionen Views hauchdünn an der Drei-Millionen-Marke scheiterte. Klarer Sieger in dieser Woche ist Rückkehrer «You». 6,95 Millionen Mal wurde die Serie gestreamt. Netflix zählte zwischen dem 6. und 12. März weltweit übrigens über 75 Millionen Sehstunden – auch das bedeutete Rang eins bei den englischsprachigen Fernsehserien.

Kurz-URL: qmde.de/140957
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRundschau: Dre ist die Hoffnungnächster ArtikelImago TV nun vollständig Teil von ITV Studios Germany
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung