Kino-News

Michaela Coel wohl bei «Black Panther 2» dabei

von

Erst «Star Wars» bald «Marvel»: Michaela Coel wird demnächst auch in der Welt von Wakanda einen Platz finden, im neuen «Black Panther»-Sequel «Black Panther: Wakanda Forever».

Der «Black Mirror» und «Star Wars»-Star Michaela Coel kommt nun auch ins Marvel-Universum und hat sich der Ensemble-Besetzung von «Black Panther: Wakanda Forever», das Sequel des erfolgreichen Marvel-Superheldenfilms «Black Panther», angeschlossen. Details zu ihrem Charakter wurden wie üblich noch nicht veröffentlicht, aus Insider-Infos geht jedoch heraus, dass sich Coel dem Regisseur Ryan Coogler in den Pinewood Studios in Atlanta angeschlossen hat, wo auch die Produktionen des Marvel-Films letzten Monat begonnen haben.

Das erste große Auftauchen auf dem Hollywood-Radar machte Coel vergangenes Jahr in der von der Kritik gelobten HBO-Max-Serie «I May Destroy You», für die sie mittlerweile vier Emmy-Nominierungen sammelte. Darin war sie als Autorin, in der Regie, aber auch als Schauspielerin in der Hauptrolle der Serie tätig und spielte eine populäre Schriftstellerin, die ein Vergewaltigungstrauma im zeitgenössischen London verarbeitet. Des Weiteren war Coel auch schon in den Netlfix-Produktionen «Black Mirror» und «Chewing Gum» zu sehen und spielte in Spielfilmen, wie «Been So Long» sowie «Star Wars: The Last Jedi» mit.

Marvel-Studios-Chef Kevin Feige bestätigte noch nicht den Einstieg von Michaela Coel in die «Black Panthe»-Filmreihe, er sprach aber Ende Juni mit dem Branchenblatt ‚Variety‘ über die tragischen Ereignissen um Marvel-Star Chadwick Boseman, der vergangenes Jahr an Darmkrebs verstarb: „Es ist eindeutig sehr emotional ohne Chad, aber jeder ist auch sehr aufgeregt, die Welt von Wakanda zurück an die Öffentlichkeit und zurück zu den Fans zu bringen. Wir werden es auf eine Art und Weise tun, die Chad stolz machen würde.“

Weitere Besetzungen wurde ebenfalls nicht bestätigt, doch es ist davon auszugehen, dass Danai Gurira, Letitia Wright, Daniel Kaluuya, Winston Duke, Lupita Nyong'o, Florence Kasumba und Angela Bassett wahrscheinlich ihre Rollen aus dem Originalfilm wieder aufnehmen werden.


Kurz-URL: qmde.de/128276
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBR und rbb blicken auf «Local Heroes»nächster ArtikelLeslie Grace wird zum «Batgirl»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Ann Doka unterstützt Tebey
Ann Doka spielt Support beim Hamburger Tebey Konzert Die gerade mit den "German Songwriting Awards" und den Akademia Awards ausgezeichnete Bremer ... » mehr

Surftipps

Ann Doka unterstützt Tebey
Ann Doka spielt Support beim Hamburger Tebey Konzert Die gerade mit den "German Songwriting Awards" und den Akademia Awards ausgezeichnete Bremer ... » mehr

Werbung