Quotencheck

«Ab ins Beet! Die Garten-Soap»

von

Wie lief die mittlerweile 17. Staffel des Gartenbau-Formats bei VOX?

Seit 2005 hat der Kölner Sender VOX die Doku-Soap «Ab ins Beet!» im Programm und hat daraus bereits mehrere Ableger gesponnen. Auch die ein oder andere Reality-TV-Persönlichkeit hat das Gartenbau-Format hervorgebracht, die mittlerweile durchaus als Sendergesichter durchgehen könnten, allen voran das Paar Hubert Fella und Matthias Mangiapane, das 2012 an der Show teilnahm und mittlerweile in diversen Reality-Formaten auftrat. 2018 heirateten sie gar im Rahmen einer VOX-Sendung. In diesem Jahr präsentierte VOX 16 neue Folgen der Garten-Soap.

Los ging es am 21. Februar – wie üblich am Sonntagvorabend – vor 1,65 Millionen Zuschauern ab drei Jahren, wovon 0,57 Millionen aus der Zielgruppe stammten. Die Quoten lagen mit 5,3 respektive 6,9 Prozent auf einem soliden Niveau. Eine Woche später gingen die Werte leicht nach unten. Mit 1,52 Millionen Sehern waren noch 4,8 Prozent auf dem Gesamtmarkt möglich. 0,53 Millionen 14- bis 49-Jährige sorgten für 6,7 Prozent. Im März ging es auf dem Zielgruppenmarkt deutlich bergauf und vier Folgen erreichten im Schnitt 8,1 Prozent bei den Jüngeren. Die durchschnittliche Reichweite belief sich auf 1,62 Millionen. Am stärksten performte die Sendung am 21. März, als 1,76 Millionen einschalteten, woraus sich 5,7 beziehungsweise 9,3 Prozent Sehbeteiligung ergaben.

Im April legte man sogar noch ein wenig zu und schaffte Einschaltquoten von 5,6 Prozent auf dem Gesamtmarkt und 8,2 Prozent in der für die Werbewirtschaft wichtigen Gruppe. Bei den absoluten Zahlen lag der April jedoch hinter dem März. Die Werte sanken auf 1,54 Millionen und 0,55 Millionen. Am 11. April gab es die erfolgreichste Ausgabe des Monats: 1,74 Millionen schauten zu, davon 0,69 Millionen aus der jungen Zuschauerschaft. Die Quoten lagen bei 5,8 und 9,0 Prozent.

Der Mai brachte dann sogar einen neuen Spitzenwert mit sich: Am 16. Mai wurden insgesamt 1,80 Millionen Zuschauer registriert. In der Zielgruppe wurden mit 0,66 Millionen Sehern 9,2 Prozent gemessen. Insgesamt belief sich der Marktanteil auf 6,3 Prozent. Eine Woche zuvor fielen die Sehbeteiligungen sogar noch höher aus: In der Zielgruppe kratzte man mit 9,9 Prozent an der Zehn-Prozent-Marke. Im Mittel lag der Mai damit auf einem starken Niveau. In der Zielgruppe wurden 8,8 Prozent ausgewiesen, insgesamt waren es 6,0 Prozent. Die Reichweiten betrugen 1,52 und 0,53 Millionen.

Die finale Ausgabe am 6. Juni setzte einer gelungenen Staffel die Kirsche auf, denn es schalteten 1,62 Millionen Zuschauer ein, war aber zu Marktanteilen von tollen 6,2 und großartigen 10,4 Prozent führte. Die Reichweite bei den Umworbenen belief sich auf 0,67 Millionen. Damit erzielte VOX mit der 17. «Ab ins Beet!»-Runde eine durchschnittliche Gesamtreichweite von 1,56 Millionen und einen Marktanteil von 5,6 Prozent. Bei den werberelevanten Zuschauern kam man mit 0,57 Millionen Zuschauern auf 8,3 Prozent.

Mehr zum Thema... Ab ins Beet! TV-Sender VOX
Kurz-URL: qmde.de/127286
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Inga Lindström»-Nachschub für das ZDFnächster Artikel«Alle wollen geliebt werden»: ZDF-Produktion als Abschlussfilm
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung