Primetime-Check

Samstag, 05. Juni 2021

von

Gestern konnte sich der geneigte TV-Zuschauer zwischen Schlager – Friesland – Fernsehmomenten – Cars oder sich schlagenden Stars entscheiden. Wer setzt sich die Reichweiten-Krone auf?

Im Ersten lief gestern ab 20:15 Uhr die Show bezüglich Deutschlands beliebtester Musikrichtung – der «Schlagercountdown – So wird’s bald besser sein!». Der über drei Stunden langen Show folgten 4,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, wovon wiederum 0,48 Millionen der Zuschauergruppe zwischen 14 und 49 Jahren zugewiesen werden konnten. Die Marktanteile beliefen sich damit auf insgesamt 17,2 Prozent, bei den Jüngeren landete man bei 8,5 Prozent Anteil am Markt. Das ZDF sendete, wie gewohnt, den obligatorischen Samstags-Krimi mit ordentlichem Erfolg. «Friesland. Asche zu Asche» verfolgten sehr gute 5,9 Millionen Zuschauer am Samstagabend, davon waren 0,64 Millionen Jüngere dabei. Die ZDF-Marktanteile waren damit 22,6 Prozent am gesamten TV-Markt und 11,3 Prozent vom Markt der Jüngeren konnten belegt werden.

Die Shows des Abends, bei privaten Anbietern, liefen bei RTL und RTLZWEI und ProSieben. Bei RTL konnten sich die Zuschauer über eine Ausgabe von «Die größten Fernsehmomente der Welt» freuen, RTLZWEI wiederum ging in eine weitere, alte, Folge «Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt». Bei ProSieben gab es brandaktuellen Show-Stoff mit einer neuen Ausgabe «Schlag den Star». Das RTL-Programm verfolgten 1,17 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und aus der werberelevanten Zielgruppe konnte das Programm 0,44 Millionen Zuschauer mobilisieren. Die Marktanteile lagen somit bei insgesamt 5,5 Prozent und 8,6 Prozent am Markt der Zielgruppe. «Hartes Deutschland» zog für RTLZWEI deutlich weniger Publikum an und so landete man bei 0,53 Millionen Zuschauern insgesamt, davon 0,31 Millionen aus der Zielgruppe. Damit belegte die Sozialreportage 2 Prozent des TV-Marktes und 5,4 Prozent des Zielgruppenmarktes. Show-Sieger an diesem Abend ist damit ProSieben mit dem Duell Weiss gegen Hasanovic und 1,52 Millionen Zuschauern, wovon immerhin 0,77 Millionen der Zielgruppe zugeordnet werden konnten. Die Marktanteile beliefen sich auf 8,2 Prozent insgesamt und starke 16,9 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Die Sender Sat.1 und VOX gingen mit Spielfilmen in die Primetime am Samstag. Die bunte Kugel sendete «Cars 3: Evolution», während die rote Kugel «Bad Neighbors 2»  anbot. Besser lief es bei Sat.1, denn hierzu schalteten 0,8 Millionen Zuschauer, davon 0,43 Millionen aus der Zielgruppe, ein. Somit ergaben sich Marktanteile von 3,1 Prozent insgesamt und 7,5 Prozent aus der Zielgruppe. Demnach lief es bei VOX und «Bad Neighbors 2» entsprechend schlechter, der Film konnte lediglich 0,57 Millionen Zuschauer anziehen und so 2,2 Prozent des Marktes blockieren. In der Zielgruppe reichte es mit 0,34 Millionen Zuschauern für 6,1 Prozent des Marktes.

Bei KabelEins verfolgten die Doppelfolge «MacGyver» 0,68 und 0,71 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Aus der werberelevanten Zielgruppe waren 0,21 und 0,23 Millionen mit dabei, wodurch sich der entsprechende Marktanteil auf 3,9 und 3,7 Prozent belief. Insgesamt landete man bei 2,6 und 2,7 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127251
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelStarke Woche für die Wiederholungen der «SOKO»-Folgen nächster Artikel«Friesland: Asche zu Asche» dominiert die Tagesreichweite
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung