Quotennews

«Friesland: Asche zu Asche» dominiert die Tagesreichweite

von

Mit fast 6 Millionen Zuschauern konnte gestern kein Format mit «Friesland: Asche zu Asche» mithalten.

Dass die ZDF-Krimis am Samstagabend zumeist in einer eigenen Liga spielen, ist mittlerweile fast schon Usus. So auch in der gestrigen Primetime, aber auch über den ganzen Tag geblickt. Der Krimi des Abends war dabei kein neuer und wurde ursprünglich am 09. März 2019 prämiert. Damals waren ganze 6,86 Millionen Zuschauer ab drei Jahren mit an Bord, es konnte ein Marktanteil von 22,6 Prozent erzielt werden. Bei den Jüngeren landete man vor zwei Jahren bei 1,02 Millionen Zuschauern und einem ebenfalls exzellenten Marktanteil von 12 Prozent. Wenn man bei der gestrigen Ausstrahlung auch auf einige Zuschauer verzichten musste, so erreichte man insgesamt das Marktanteil-Ergebnis von damals erneut.

Mit 5,9 Millionen Zuschauern präsentierte sich «Friesland: Asche zu Asche» mit der besten Gesamtreichweite des gestrigen Tages, auch lag man vor der «Tagesschau» um 20 Uhr, welche 5,79 Millionen Zuschauer anzog. Wie bescherte diese Zuschauerbeteiligung dem ZDF erneut einen Marktanteil von insgesamt 22,6 Prozent, bei den Jüngeren erreichte man den Wert der Erstausstrahlung nicht ganz und musste sich mit 11,3 Prozent zufriedenstellen. Auch hier büßte man trotz des ähnlichen Marktanteils einiges an Zuschauern ein und konnte gestern auf lediglich 0,64 Millionen Jüngere zählen. In dieser Kategorie lag man hinter der «Tagesschau» mit 1,07 Millionen Zuschauern, «Schlag den Star» mit 0,77 Millionen Zuschauern und der 18:45 Uhr-Ausgabe von «RTL Aktuell» mit 0,64 Millionen Zuschauern.

Im direkten Anschluss an «Friesland» lief eine Ausgabe «Die Chefin» und man positionierte sich kurzerhand direkt hinter dem Reichweiten-Ergebnis der Primetime auf Platz zwei, zumindest wenn die angesprochene «Tagesschau» außen vor gelassen wird. Die Chefin konnte jedenfalls noch 4,97 Millionen Zuschauer ab drei Jahren halten, der Marktanteil sank leicht auf 19,5 Prozent. Bei den Jüngeren ein ähnliches Bild, es konnten mit 0,55 Millionen Zuschauern etwas weniger Zuschauer registriert werden, wodurch der Marktanteil etwas sank, auf 8,9 Prozent. In der Gesamtreichweite gab es dann erst von den Kollegen aus dem Ersten Konkurrenz mit dem «Schlagercountdown - So wird's bald wieder sein!» und 4,21 Millionen Zuschauern. Bei den Jüngeren musste man sich mit 0,48 Millionen und einem Marktanteil von 8,5 Prozent zufriedengeben. Insgesamt reichte es für die Schlager-Show für 17,2 Prozent Marktanteil.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127252
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 05. Juni 2021nächster ArtikelWincent Weiss gewinnt Schlag den Star - ProSieben die private Primetime
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Surftipps

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Werbung