Wirtschaft

TF1 steigt bei M6 Groupe ein

von

Nun doch: Man will die Beteiligungen am französischen Teil abstoßen.

Die TF1-Mutter Bouygues und die RTL Group sind sich einig: Man möchte das Frankreich-Geschäft an die dort führende Fernsehgruppe verkaufen. Bertelsmann würde 16 Prozent des Kapitals an der M6 Groupe behalten. M6 Groupe ist Teil der RTL Group, die eine Tochtergesellschaft von Bertelsmann ist, und umfasst sieben TV-Sender und drei RTL-Radiosender.

M6 Groupe ist das zweitgrößte kommerzielle Netzwerk des Landes, so dass eine Allianz zwischen den beiden Gruppen eine beispiellose Konsolidierung innerhalb der französischen TV-Landschaft bedeuten würde. Der Grundgedanke hinter dem Deal ist es, ein europäisches Powerhouse zu schaffen, das die Größe und den Umfang haben könnte, um mit zahlungskräftigen Global Playern wie Netflix, Apple, Amazon, Disney und bald auch dem fusionierten Unternehmen WarnerMedia und Discovery zu konkurrieren.

Der Deal müsste noch von den Kartellbehörden genehmigt werden, was wahrscheinlich ein langwieriger Prozess sein wird.

Kurz-URL: qmde.de/126882
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBraucht CBS mehr Platz im Fernsehen?nächster ArtikelJimmy Fallon bindet sich fünf weitere Jahre an NBC
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung