Hintergrund

Upfronts 21: Disney setzt auf Streaming - nicht auf ABC

von

ABC aus dem Hause Disney setzt im Herbst nur auf zwei neue Formate und hofft, dass alte Schlachtschiffe wie «Dancing with the Star» und «The Bachelorette» sowie «Grey's Anatomy» möglichst viele Zuschauer anlocken. Im Frühjahr versucht man sich dann an zwei Comedys.

Nachdem NBC und FOX bereits ihr Programm für den kommenden Herbst vorlegten, war am Dienstag ABC aus dem Hause Disney am Zug. Womit man im Prinzip schon beim Thema ist, denn aktuell setzt der Mickey-Maus-Konzern vieles auf die Streaming-Karte und schließt in diversen Märkten einige Sender. Zuletzt mussten in Asien einige dran glauben, auch der FOX Channel in Großbritannien wird zum 30. Juni eingestellt. In den USA war man bei ABC nicht besonders kreativ und wagt ab Herbst nur wenige Neuerungen. Der Montag bleibt fest in der Hand von «Dancing with the Stars» und der dann fünften Staffel von «The Good Doctor». Auch der Dienstag hält ein zweistündiges, altbekanntes Format parat: «The Bachelorette». Darauf folgt dann die erste neue Serie, die den Namen «Queens» trägt. Mit dem Dating-Format als Vorlauf sollten hier guten Einschaltquoten möglich sein, zumal das Hip-Hop-Drama mit Eve, Naturi Naughton, Pepi Sonuga, Brandy, Nadine Velazquez und Taylor Sele prominent besetzt ist.

Der Mittwoch steht weiterhin im Zeichen der Sitcoms. Nach «The Goldbergs» fehlt der abgesetzte Spin-Off «Schooled». An diese Stelle tritt «The Wonder Years», ein Reboot der gleichnamigen Serie. Don Cheadle übernimmt dafür die Hauptrolle als erwachsener Dean Williams, Elisha „EJ“ Williams spielt den zwölfjährigen Dean und Dulé Hill, Saycon Sengbloh, Laura Kariuki , Julian Lerner, Amari O'Neil und Milan Ray runden die Besetzung ab. «The Conners», «Home Economics», das erst kürzlich Premiere feierte und nun in den Herbst wechselt, und «A Million Little Things» komplettieren das Programm am Mittwoch. Der Donnerstag kommt dann wie gewohnt aus Seattle, denn «Station 19» und «Grey’s Anatomy» bilden das Doppel ab 20 Uhr. Neu mit dabei ist «Big Sky», das in der aktuellen Saison noch dienstags zu sehen war.

Für das Programm am Wochenende bleibt zunächst alles beim Alten: «Shark Tank» und «20/20» gehen am Freitag über den Äther, während der Samstag für «Saturday Night Football» mit College-Football reserviert ist. Am Sonntag bleibt man sich zunächst mit «America’s Funniest Home Videos» treu, ehe die Prominenten bei «Celebrity Wheel of Fortune» am Rand drehen dürfen. Dementsprechend wird «Supermarket Sweep» mit Leslie Jones eine Stunde nach hinten geschoben. «The Rookie» darf dann zum Abschluss ermitteln. Damit präsentiert man im Herbst lediglich zwei neue Formate.

Für die Midseason probiert man dann immerhin noch drei neue Titel aus. «Abbott Elementary» ist eine Workplace-Comedy, die einer Gruppe leidenschaftlicher Lehrer folgt, die in Philadelphia fest entschlossen ist, ihren Schülern etwas beizubringen – trotz widriger Umstände. «Maggie», eine weitere Comedy-Serie, dreht sich um eine junge Frau (Rebecca Rittenhouse), die mit dem Leben als Hellseherin fertig werden muss. Die dritte Midseason-Neuerung ist «Women of the Movement», die von Kapital Entertainment produziert wurde. Es erzählt die Geschichte von Mamie Till-Mobley, die 1955 ihr Leben riskiert, um Gerechtigkeit zu finden, nachdem ihr Sohn Emmett im Jim Crow South brutal ermordet wurde. Zu den Executive Producern gehören unter anderem Jay-Z, Will Smith und Gina Prince-Bythewood, die auch für die erste Episode Regie geführt hat. Zudem wird im Frühjahr auch die letzte «Black-ish»-Staffel ausgestrahlt.

Montag
8:00 p.m. «Dancing with the Stars»
10:00 p.m. «The Good Doctor»

Dienstag
8:00 p.m. «The Bachelorette»
10:00 p.m. «Queens»

Mittwoch
8:00 p.m. «The Goldbergs»
8:30 p.m. «The Wonder Years»
9:00 p.m. «The Conners»
9:30 p.m. «Home Economics»
10:00 p.m. «A Million Little Things»

Donnerstag
8:00 p.m. «Station 19»
9:00 p.m. «Grey’s Anatomy»
10:00 p.m. «Big Sky»

Freitag
8:00 p.m. «Shark Tank»
9:00 p.m. «20/20»

Samstag
8:00 p.m. «Saturday Night Football»

Sonntag
7:00 p.m. «America’s Funniest Home Videos»
8:00 p.m. «Celebrity Wheel of Fortune»
9:00 p.m. «Supermarket Sweep»
10:00 p.m. «The Rookie»

Kurz-URL: qmde.de/126901
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel24-Stunden-Rennen vom Nürburgring bleibt bei Nitronächster ArtikelIsaa Rae leitet «Project Greenlight»-Revival
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung