TV-News

RTLZWEI sichert sich «Let Love Rule»

von   |  3 Kommentare

Produziert wird das Format von Bildergarten Entertainment, das zuvor Talpa Germany hieß.

In den Niederlanden war das Datingformat «Let Love Rule» ein voller Erfolg, der sich bereits bis nach Belgien, Schweden, England und kürzlich auch nach Portugal ausbreitete. Nun wird die Sendung auch für den deutschen Markt adaptiert, denn RTLZWEI sicherte sich die Lizenz. Der Grünwalder Sender orderte auf einen Schlag 80 Folgen, die noch „in diesem Jahr im Vorabendprogramm“ zu sehen sein sollen, wie der Sender mitteilte. Moderiert wird die Show von Jana Ina Zarrella, die sich auf dem Dating-Sektor durch ihre Erfahrung von fünf «Love Island»-Staffeln auskennt.

Das Konzept der deutschen Adaption soll dem Original treu bleiben, das wie folgt erklärt wird: „Zwei ganz normale Singles, die sich vorher nie gesehen haben, ziehen für das erste Date zusammen! In einer gemütlichen Hütte lernen sie sich kennen, einen ganzen Tag und eine ganze Nacht lang, ehe sie nach 24 Stunden entscheiden, ob sie das Abenteuer gemeinsam fortsetzen wollen.“ Zarrella ist begeistert über ihre neue Show: „Ich freue mich sehr auf die neue Datingshow. Eine intensive Reise zur Zweisamkeit – pur, direkt und unmittelbar, voller Spannung und Flirts. RTLZWEI zeigt täglich drei parallel erzählte Dates, bei denen sich die Singles von Tag eins an intensiv kennenlernen können.“

Für die Produktion zeichnet sich Bildergarten Entertainment aus, das zuvor als Talpa Germany firmierte. Damit ist sechs Jahre nach der Übernahme durch ITV Studios der letzte Meilenstein der Integration mit neuem Namen genommen. Geschäftsführer Karsten Roeder sagt zur Umbenennung: „Vieles blüht und wächst bei Bildergarten. Als voll integriertes Unternehmen haben wir nun auch Zugriff auf den internationalen Formatkatalog der ITV Studios.“ Er fügte zur neuen RTLZWEI-Show hinzu: „«Let Love Rule» ist neu im deutschen TV und die wahrscheinlich ehrlichste Datingshow unserer Zeit. Die holländischen Kollegen arbeiten bereits an der fünften Staffel. Wir haben mit RTLZWEI einen starken Partner an unserer Seite und freuen uns die internationale Erfolgsgeschichte des Formats nun hier gemeinsam fortzuführen.“

Shona Fraser, Unterhaltungschefin bei RTLZWEI, ergänzte: „Schon seit längerem beobachten wir den internationalen Erfolg der Show. Als unsere Kollegen aus U.K. Covid-bedingt mit «Love Island» pausieren mussten und dabei mehr als erfolgreich ihre Adaption von «Let Love Rule» ins Programm integrierten, stand auch für uns fest: RTLZWEI soll die deutsche Heimat für diesen internationalen TV-Hit werden.“ Man sei stolz darauf, sich auf dem deutschen Markt gegen zahlreiche Mitbewerber durchgesetzt zu haben. Die Produktion soll schon bald beginnen, das Casting läuft bereits.

Kurz-URL: qmde.de/126918
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«KillerFrauen»: Neue TLC-Eigenproduktion über die weibliche Art des Tötensnächster Artikel3 Quotengeheimnisse: Quotengift Markus Söder?
Es gibt 3 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
20.05.2021 09:11 Uhr 1
„Zwei ganz normale Singles..." bei RTL II. Da lachen ja die Hühner. Ich wette, dass es sich dabei wieder um hochglanzpolierte Bodys handelt wie RTL II eine ganze Halle von hat. Frauen wie aus einen Barbie-Katalog mit dicken Ti...en, aufgespritzen Lippen und gerade aus dem Farbeimer gefallen, Dumm wie Brot und nur darauf aus um ins TV zu kommen und Typen die aus dem Fitnesscenter geholt wurden, mit Drei-Tage-Bart und braun gebrannt. Diese werden in eine Luxushütte gesteckt wo man alle Annehmlichkeiten genießen kann und rein garnix mit den wahren Leben zu tun haben. Alles andere natürlich, streng nach Drehbuch. Das, genau das stellt sich RTL unter Datingformaten vor!
Detlef Scholzen
23.06.2021 16:20 Uhr 2
Ja, dass glaube ich auch. Ich bin noch rechtzeitig ausgestiegen. Der Vertrag, war meega schlimm !





lg



Detlef Scholzen

https://www.instagram.com/detlef_scholzen_offiziell/
Bea
12.11.2021 17:32 Uhr 3
Ich warte immernoch auf die normalen Menschen mit ihren Haken und Fehlern.

Keine künstliche, angemalte, bei denen man direkt das Drehbuch noch in der Hand sieht.

Sorry, aber das ist kein reales Leben sondern wieder einmal mehr Verarsche.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung