Quotennews

«The Voice Kids» mit leichtem Aufwind vor dem Finale

von

Die Staffel von «The Voice Kids» neigt sich dem Ende zu und geschrieben wurde vieles, gute Quoten gab es jedoch wenige.

Die aktuelle Staffel von «The Voice Kids» gab immer wieder Anlass um Schlagzeilen zu fabrizieren. Vor der Show wurde klar, dass man den Sendeplatz auf Samstagabend, statt wie zuvor Sonntagabend, wechselte und diese Entscheidung schien sich in Woche eins zu bewähren. Zur damaligen Zeit konkurrierte man noch mit RTL und «DSDS», wodurch die 2,22 Millionen Zuschauer mit einem Marktanteil von 7,1 Prozent und vor allem die 1,004 Millionen Zuschauer aus der Zielgruppe mit einem Marktanteil von 12,5 Prozent noch besser erschienen. Ein Traumstart? Jein. Denn Woche zwei flachte dann bereits etwas ab, die 2-Millionen-Marke ging verloren und in der Zielgruppe konnte man geradeso die 10-Prozent-Marke halten. Ohne nun auf weitere Zahlen eingehen zu wollen, es lief im Anschluss wieder besser, dann wieder schlechter und so weiter.

Seit Episode sechs, also dem 03. April pendelte sich das Quoten-Karussell etwas ein, jedoch an wohl keiner Idealposition für Sat.1. Mit wenig Spielraum nach oben oder unten positionierten sich die Shows seit diesem Termin um die 1,7 Millionen Zuschauer und einem Marktanteil von grob 5,5 Prozent. Die werberelevante Zielgruppe spielt sich seitdem um die 0,7 Millionen Zuschauer ab, die entsprechenden Marktanteile lagen zweimal bei 9, einmal bei 8,5 Prozent. Nun stand in Show Nummer neun die vorletzte Ausgabe an, das Finale wird im Übrigen direkt am Folgetag, also heute, dem 25. April, gesendet. Doch erst zur gestrigen Show. Hier stieg die Begeisterung etwas, denn mit 1,88 Millionen Zuschauern ab 3 Jahren ist man besser als jede andere Ausgabe im April. Der Marktanteil fährt ebenfalls einen Bestwert für den Monat auf, hier wurden 6,5 Prozent gemessen.

Die Zielgruppe weist im ersten Moment keinen bahnbrechenden Erfolg auf, doch die 0,71 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren bedeuteten für «The Voice Kids» einen Marktanteil von 10,1 Prozent. Dieser Wert ist durchaus gut. Was das nun alles für die heutige Final-Show bedeutet steht komplett in den Sternen. Zwar hat sich das Format über den April stabilisiert und man fluktuiert nicht mehr zwischen super und bedenklich, jedoch war das gestrige Primetime-Ergbnis auch das einzig erwähnenswert gute im gesamten Monat. Nach der Karussell-Logik von Beginn der Staffel müsste auf eine gute Show eine weniger gute folgen. Hoffen wir es für Sat.1 nicht.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126414
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelErstmals seit langer Zeit: ARD gewinnt gegen ZDFnächster ArtikelBlockbuster-Battle: Alt gegen Neu
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung