YouTuber

Justin – Vom Gamer zur Modeikone

von

Mit gerade einmal 22 Jahren gelang es Justin zu einem der bekanntesten deutschen YouTuber zu werden.

In den vergangenen Jahren hat sich Justin Fuchs, wie er mit bürgerlichem Namen heißt, eine Millionenreichweite und eine Modemarke aufgebaut, deren Kollektion innerhalb von einer halben Stunde ausverkauft war. Auf seinen drei YouTube-Kanälen verfolgen ihn insgesamt über 1,5 Millionen Fans, hinzu kommen noch die 300.000 Follower auf der Streaming-Plattform Twitch. Anfangs ist der YouTuber vor allem durch seine Gaming-Videos auf dem damalig erfolgreichen Kanal «PXLWLF» bekannt geworden und konnte dadurch in kürzester Zeit, eine Menge Follower generieren.

Schon mit 14 Jahren begann Justin damit, Grafikdesign-Tutorials auf YouTube hochzuladen. Später drehte er dann populäre Gaming-Videos unter dem Namen «PXLWLF», die sich immer größerer Beliebtheit erfreuten, sodass Justin bereits mit 16 Jahren 1500 Euro monatlich über seinen YouTube-Kanal einnahm. Seine Videos bestanden zu dem Zeitpunkt hauptsächlich aus Projekten mit anderen YouTube-Größen auf dem damaligen Trend-Spiel Minecraft. 2015 gründete er dann seinen Mode-Kanal «justin», welcher sich anfangs nur mäßiger Beliebtheit erfreute, doch mit immer größer werdendem Tempo wuchs.

Heute besteht der Inhalt auf dem Hauptkanal «justin» vor allem aus Videos, in denen er seine neusten modischen Einkäufe wie Schmuck, Designer-Kleidung oder einen Sneaker präsentiert, die Outfits seiner Fans bewertet oder die neuesten Klamotten der von ihm gegründeten Modemarke «peso» vorstellt. Zudem betreibt Justin auch einen Zweitkanal namens «justinLITE». Dort können Zuschauer seine Reaktionen und Meinungen auf alle möglichen Videos im Netz finden. Auf seinem dritten Kanal «justinLIVE» werden drei Mal die Woche, wie der Name schon vermuten lässt, Ausschnitte aus seinen Twitch-Livestreams hochgeladen, die den Videos von «justinLITE» sehr ähneln, aber meist ungeschnitten und ohne Anmoderation veröffentlicht werden.



Auch wenn der „Reaktionsboss“, wie Justin sich selbst nennt, hin und wieder ein paar freche Sprüche während seiner Livestreams und Videos loslässt, gibt es keine große Kritik an seiner Person. Seine ruhige und gelassene Art scheinen mit unter einer der Gründe für seinen übermäßigen Erfolg auf YouTube und Twitch zu sein. Auch wenn Justins Videos in den meisten Fällen keinen besonderen Mehrwert bieten, kann er die Menschen unterhalten und sorgt so jedes Mal für Gesprächsstoff. Wenn man sich also für Fashion und Mode interessiert, sollte man sich den YouTube-Kanal «justin» auf jeden Fall einmal ansehen.


Kurz-URL: qmde.de/126399
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rutherford Falls» - Neuer Comedyhit von Michael Schur?nächster ArtikelDie Gewinner der 93. Oscar-Verleihung
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung