Quotencheck

«Notruf Hafenkante»

von

25 neue Episoden strahlte das Zweite Deutsche Fernsehen zwischen September 2020 und April 2021 aus.

Seit 16 Jahren drehen die Produktionsfirmen Studio Hamburg und LetterBox Filmproduktion an der Polizeiserie «Notruf Hafenkante». Bislang sind über 380 Episoden entstanden, die vom Alltag der Polizeibeamten des PK 21 und den Ärzten des fiktiven Elbkrankenhauses erzählen. Die 15. Staffel startete am Donnerstag, den 24. September, um 19.25 Uhr. 3,22 Millionen Menschen ab drei Jahren schalteten ein und verhalfen der Serie zu guten zwölfeinhalb Prozent. Nur 0,29 Millionen Menschen waren zwischen 14 und 49 Jahre alt, der Marktanteil belief sich auf 4,6 Prozent.

Eine Woche später stieg die Reichweite auf 3,28 Millionen, der Marktanteil blieb mit zwölfeinhalb Prozent allerdings konstant. Bei den jungen Leuten sicherte man sich 0,28 Millionen Zuschauer, der Marktanteil sank auf 4,2 Prozent. Bereits sieben Tage später konnte man sich über 3,86 Millionen Zuschauer freuen, die zu 13,3 Prozent Marktanteil führten. Beim jungen Publikum fuhr man nun 5,6 Prozent Marktanteil ein.

Der Erfolgszug setzte sich fort: Mitte Oktober kam die Episode „Freier Fall“, die um 19.40 Uhr auf Sendung ging, schon auf 4,06 Millionen Zuschauer. Der Marktanteil blieb mit 13,5 Prozent recht normal, beim jungen Publikum fuhr man allerdings nur noch viereinhalb Prozent Marktanteil ein. Auch Anfang November kam man über die Vier-Millionen-Zuschauer hinaus, es wurden tolle Reichweite von 4,23 Millionen Zuschauern gemessen. Mit 0,52 Millionen jungen Zuschauern fuhr man das beste Ergebnis im Herbst ein.

Kurz vor Weihnachten ergatterte die Serie mit der Folge „Für eine Handvoll Euro“ sogar 4,53 Millionen Zuschauer, ehe es am 17. Oktober steil bergab ging: 3,70 Millionen Zuschauer hat die Arbeitsgemeinschaft Fernsehforschung (AGF) ermittelt. Beim jungen Publikum fuhr man lediglich 4,4 Prozent Marktanteil ein.

Der Start ins neue Jahr war bombastisch: Am 7. Januar erzielte „Nur ein Atemzug“ sensationelle 5,46 Millionen Zuschauer, der Marktanteil lag bei 16,2 Prozent. Beim jungen Publikum standen sogar mal 0,62 Millionen Zuschauer auf der Uhr, mit 6,6 Prozent Marktanteil kann man glücklich sein. Mitte März wurden ebenfalls mit „Wahre Liebe“ 5,12 Millionen Zuschauer erzielt, der Marktanteil lag bei 16,0 Prozent.

Die 15. «Notruf Hafenkante» fuhr 4,10 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag bei 13,6 Prozent. Mit 0,38 Millionen 14- bis 49-Jährigen erzielte man aber nur überschaubare 4,9 Prozent. Dennoch haben die Ausgangsbeschränkungen zu einem Anstieg der Quoten geführt: Die 14. Runde kam auf 0,33 Millionen junge Menschen und 4,4 Prozent. Beim Gesamtpublikum wurden damals 3,73 Millionen und 13,2 Prozent Marktanteil ermittelt.

Mehr zum Thema... Notruf Hafenkante
Kurz-URL: qmde.de/126177
Finde ich...
super
schade
100 %
0 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Rolling - Das Quiz mit der Münze»: Neue Sat.1-Quizshownächster Artikel«Familie Bundschuh»: Der sechste Teil steht an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung