Podstars

«Die Akte Tengelmann - Ein Milliardär verschwindet»

von

Investigativjournalistin Liv von Boetticher berichtet in dem Podcast ausführlich über die seltsamen Umstände des Verschwindens.

Der Tengelmann-Chef und Milliardär Karl-Erivan Haub verschwand bei einer Skitour in den Schweizer Alpen. Seither gilt er als vermisst. Doch ist es tatsächlich ausgeschlossen, dass er zurückkehrt, oder lebt der Geschäftsmann vielleicht noch? Karl-Erivan Haub, Chef der Tengelmann-Gruppe, verschwand am 07. April 2018 beim Skifahren in Zermatt in den Schweizer Alpen. Sein Verschwinden gilt als äußerst mysteriös, denn die Suche nach dem Geschäftsmann verlief ergebnislos und wurde nach einem halben Jahr eingestellt, woraufhin Haub im April 2021 für tot erklärt wurde. Bis zum heutigen Tag gibt es jedoch keinen Hinweis auf seinen Verbleib und es gibt sogar Theorien, dass Haub in Russland lebt.

Der Podcast «Die Akte Tengelmann - Ein Milliardär verschwindet» beschreibt detailliert die Geschehnisse rund um das Verschwinden von Karl-Erivan Haub. Zusätzlich gibt der Podcast Einblicke in neue Entwicklungen. Im Podcast berichtet Investigativjournalistin Liv von Boetticher ausführlich zu ihren Recherchen rund um das Verschwinden des Milliardärs. Von Boetticher arbeitet seit vielen Jahren an jenem Fall und durfte streng vertrauliche Akten begutachten, die in Aussicht stellen, dass Karl-Erivan Haub in Russland leben könnte. Im Podcast wird unter anderem darüber diskutiert, was Haub mit der CIA, dem FBI und dem russischen Geheimdienst zu tun hatte und ob er in dubiose Machenschaften verstrickt war. Des Weiteren werden mögliche Motive erörtert, die dazu geführt haben könnten, dass Haub in Russland untergetaucht ist.

Gemeinsam mit Tom Erhardt, dem Host des Podcasts, erzählt Liv von Boetticher die gesamte Geschichte rund um das Verschwinden des Milliardärs, inklusive spannender Hintergrundinformationen sowie Aussagen von Menschen, die in den Fall verwickelt waren. Der Podcast zeigt auf spannende Art und Weise auf, wie komplex das Netz aus Geheimnischen rund um den verschwundenen Karl-Erivan Haub ist und versucht, diesen auf den Grund zu gehen.

Karl-Erivan Haub galt als Schlüsselfigur der Unternehmensgruppe Tengelmann, der auch KiK, Obi und Teile von Zalando angehören. Der Geschäftsmann war sehr einflussreich, sodass seine politischen Kontakte sich bis auf die höchsten Ebenen Deutschlands und der USA erstreckten. Die genauen Umstände des Verschwindens von Karl-Erivan Haub konnten bis heute nicht aufgeklärt werden. Durch die Ereignisse an jenem schicksalshaften Tag in der Schweiz hinterließ Haub nicht nur zahlreiche Geheimnisse, sondern auch zahlreiche Geheimnisse, die zu Spekulationen anregen.

«Die Akte Tengelmann - Ein Milliardär verschwindet» wurde von BosePark Productions für die Podcast-Plattform Podimo produziert. Es gilt zu beachten, dass lediglich die ersten drei Folgen des Podcasts kostenlos angehört werden können. Alle weiteren Episoden können über ein Abonnement bei Podimo bezogen werden.


Mehr zum Thema... Podcast-Review Podcast-Reviews
Kurz-URL: qmde.de/149493
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL baut sein Sonntagsprogramm umnächster ArtikelFood Network kocht 24 Stunden
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung