Wochenquotencheck

Stabile und erfreuliche Woche bei «First Dates»

von

Seit etwa einem Monat präsentiert sich das Datingformat bei VOX konstant im grünen Bereich.

Das Datingformat «First Dates – Ein Tisch für zwei» läuft bereits seit 2018 und ist inzwischen aus dem VOX-Vorabendprogramm nicht mehr wegzudenken. Ein Jahr später startete auch eine österreichische Version, welche dort sogar zur Primetime ausgestrahlt wird. Seit Beginn begrüßt Roland Trettl seine Gäste in einer ehemaligen Lagerhalle in Köln-Ehrenfeld und führt sie zur Bar. Die Paare stellt er dort einander vor, ehe sie an einen Tisch geführt werden. Am Ende eines jedes Dates entscheiden die beiden Kandidaten dann, ob sie sich nochmal treffen wollen. Seit 2020 kam es durch den Erfolg des Formats sogar zum Ableger «First Dates Hotel», welches als 90-minütige Ausgabe montags in der Primetime gesendet wird.

Die Woche startete am Montag um 18.00 Uhr unter anderem mit einem Date zwischen dem 26-jährigen Zauberer Daniel und der 22-jährigen Studentin Joke, welche Tochter eines Zauberers ist. Mit 0,94 Millionen Fernsehenden wurde zum Wochenauftakt direkt die größte Reichweite eingefahren. Dies entsprach einem guten Resultat von 5,2 Prozent Marktanteil. Auch 0,25 Millionen Jüngere bedeuteten den Wochenbestwert und kamen so auf hohe 8,6 Prozent Marktanteil.

Einen Tag später traf der 46-jährige Streetart-Künstler Peter auf die 42-jährige Erzieherin Lina, was 0,89 Millionen Interessenten verfolgten. Die Quote stagnierte hier bei 5,2 Prozent. Die 0,21 Millionen Umworbenen fielen leicht auf weiterhin gute 7,4 Prozent zurück. Am Mittwoch kam es dann zu einem Date zwischen dem Spanier Jose und der Vietnamesin Jen. Mit 0,80 Millionen Neugierigen war dies jedoch die am wenigsten gefragte Folge der Woche und VOX landete mit 4,8 Prozent Marktanteil genau im Senderschnitt. Die 0,20 Millionen Werberelevanten hielten sich hingegen bei 7,6 Prozent.

Am darauffolgenden Tag sahen sich 0,91 Millionen Menschen an, wie Roland Trettl das Horoskop für Jule und Linus vorlas. So fand der Sender wieder auf gute 5,2 Prozent Marktanteil zurück. Die 0,24 Millionen 14- bis 49-Jährigen verbuchten an diesem Tag mit starken 8,7 Prozent die beste Quote der Woche. Zum Abschluss trafen am Freitag noch Claudia und Torsten aufeinander, welche beide die Leidenschaft für Fitness teilen. Dies führte zu 0,83 Millionen Zuschauern sowie knapp überdurchschnittlichen 4,9 Prozent. Ein jüngeres Publikum von 0,19 Millionen Menschen markierte den Wochentiefstwert. Hier kamen noch gute 7,4 Prozent Marktanteil zustande.

Alles in allem lief die Woche also recht erfolgreich für das Dating-Format bei VOX. Sowohl auf dem Gesamtmarkt als auch in der Zielgruppe landete man kein einziges Mal unter dem Senderschnitt, was normalerweise mindestens einmal pro Woche passiert. Phasenweise ist dies sogar häufiger der Fall, doch seit etwa einem Monat ist das Format nun schon richtig gut in Form und präsentiert sich eigentlich dauerhaft im grünen Bereich. Diese Woche war zudem sehr konstant, was sich vor allem auf dem Gesamtmarkt bemerkbar machte. Ab und an gelingt es dem Format über die Marke von einer Million Zuschauer zu springen oder in der Zielgruppe eine Quote im zweistelligen Bereich einzufahren. Wenn sich die Sendung weiterhin so stabil zeigt, wird das sicher auch in den kommenden Wochen noch das ein oder andere Mal vorkommen.

Kurz-URL: qmde.de/149414
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNitro setzt auf Vorbereitungsspielenächster ArtikelBei RTL Living wird man «Meerverliebt»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung