US-Fernsehen

«Kelly Clarkson Show» startet in New York

von

Die fünfte Staffel wird an der Ostküste der USA produziert.

Nach dem Autorenstreik wird «The Kelly Clarkson Show» am Montag, den 16. Oktober, wieder auf Sendung gehen. Intern hat sich der Standort geändert, denn die Fernsehsendung wird nicht mehr in Los Angeles, sondern in New York City aufgezeichnet. Clarksons Talkshow wird im Studio 6A im 30 Rock gedreht, in dem zuvor schon «Late Night»  mit David Letterman, Conan O'Brien und Jimmy Fallon zu sehen war.

Vor der Premiere am 16. Oktober wird «The Kelly Clarkson Show» am 10. Oktober mit den Dreharbeiten in dem neuen, hochmodernen Studio beginnen, das eine entspannte und intime Atmosphäre, eine prominente Plattform für ihre Hausband und 200 Sitzplätze für die Teilnahme der Fans an einem Live-Erlebnis im Studio bieten soll.

"Ich bin so aufgeregt, unsere fünfte Staffel im kultigen 30 Rock zu starten", sagte Clarkson dem Magazin „Variety“. "Die Dreharbeiten in New York City haben eine so einzigartige Energie und einen so kreativen Geist. Seid ihr bereit?" Die Talkshow befand sich zuvor in der Vorproduktion, während das neue Set in New York gebaut wurde. In den vergangenen vier Staffeln wurde die «Kelly Clarkson Show» auf dem Universal Lot in Los Angeles, Kalifornien, gedreht.

Kurz-URL: qmde.de/145649
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«iCarly»-Reboot abgesetztnächster ArtikelWolf-Serien starten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung