US-Fernsehen

«Yellowstone» geht zu Ende

von   |  2 Kommentare

Nachdem Kevin Costner die Serie verlassen wollte, hat Paramount Network das Format nun beendet.

«Yellowstone» neigt sich offiziell dem Ende zu. Die letzten Episoden der fünften Staffel der Megahit-Serie von Paramount Network werden im November ausgestrahlt. Darüber hinaus wurde eine unbetitelte Fortsetzungsserie bestellt, die im Dezember auf Paramount Network und Paramount+ starten wird.

Bereits im Vorfeld war immer wieder spekuliert worden, dass Serienstar Kevin Costner die Serie verlassen wollte. "«Yellowstone» war der Grundstein, auf dem wir ein ganzes Universum von Welterfolgen gestartet haben - von «1883» bis «Tulsa King», und ich bin zuversichtlich, dass unsere «Yellowstone»-Fortsetzung ein weiterer großer Erfolg werden wird, dank des brillanten kreativen Geistes von Taylor Sheridan und unseren unglaublichen Darstellern, die diese Serien zum Leben erwecken", sagte Chris McCarthy, Präsident und CEO von Showtime und MTV Entertainment Studios.

Über die genaue Handlung und die Besetzung der Nachfolgeserie wird derzeit noch Stillschweigen bewahrt, aber es wurde bereits berichtet, dass Matthew McConaughey in Gesprächen ist, um die Hauptrolle in einer neuen Serie zu übernehmen, in der mehrere Charaktere aus Yellowstone" auftreten werden. Sie stammt von Taylor Sheridan. «Yellowstone» wurde gemeinsam von Sheridan und John Linson entwickelt. Zu den ausführenden Produzenten gehören John Linson, Art Linson, Sheridan, Costner, Glasser, Bob Yari, Stephen Kay und Christina Voros. Sowohl "Yellowstone" als auch die neue Fortsetzung werden von MTV Entertainment Studios und 101 Studios produziert.

"Die Dutton-Geschichte wird fortgesetzt und setzt dort an, wo «Yellowstone» aufgehört hat, in einer weiteren epischen Geschichte. Wir sind begeistert, diese neue Reise dem Publikum auf der ganzen Welt zu präsentieren", sagte David Glasser, CEO von 101 Studios. Die Fortsetzungsserie ermöglicht es Paramount und Sheridan nicht nur, mögliche Probleme mit Costner zu umgehen, sondern auch eine neue Serie mit den meisten der ursprünglichen «Yellowstone»-Darsteller auszustrahlen, da «Yellowstone» selbst derzeit auf Peacock ausgestrahlt wird.

Kurz-URL: qmde.de/142056
Finde ich...
super
schade
39 %
61 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Tagesthemen» mit Vor-Ort-Sendung aus der Türkeinächster ArtikelMichael Kessler führt Cast der nächsten Paramount+-Serie an
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
Blue7
05.05.2023 16:17 Uhr 1
Verstehe es nicht wie die Amerikanischen Sender immer eine Serie an einem Hauptdarsteller festmachen. Greys Anatomy passierte ja fast das selbe Schicksal.
Sentinel2003
05.05.2023 17:22 Uhr 2
Da hast du sowas von recht!! Verstehe auch ich nicht. Bei "Greys Anatomy" hätte ich sogar fest damit gerechnet, dass es zu Ende geht, nachdem Frau Pompeo ja ihren Hauptdarsteller Vertrag zur Nebendarstellerin geändert hat....

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung