Buchclub

‚Bi: Vielfältige Liebe entdecken‘

von

Die Kriminal-Autorin Julia Shaw wagt sich auf ein neuen Themenkomplex vor.

In der Debatte um die sexuelle Befreiung mischt sich mit Julia Shaws "Bi: Vielfältige Liebe entdecken" eine neue Stimme ein. In ihrem Buch beleuchtet die Psychologin und Queer-Expertin die bisexuelle Identität und zeigt auf, warum die Bisexualität mehr Raum erhalten sollte. Dafür macht sie die Bisexualität und ihre Bedeutung in der Geschichte, Kultur und Wissenschaft sichtbar.

Bisexualität - Fragen und Antworten
In ihrem Buch macht Julia Shaw die vielfältige Welt der Bisexualität sichtbar. Menschen mit einer bisexuellen Identität können sich zu mehreren Geschlechtern hingezogen fühlen. Obwohl Bisexuelle die größte sexuelle Minderheit sind, spielen sie in der Debatte um die sexuelle Befreiung eine verhältnismäßig kleine Rolle. Julia Shaw beantwortet in ihrem Buch viele Fragen rund um das Thema Bisexualität. Sie beleuchtet nicht nur, was Bisexualität bedeutet, sondern auch welche Bedeutung sie im Leben vieler Menschen einnimmt. Es geht darum, wie die Menschen ihre Vorstellung ihrer sexuellen Identität formen und welchen Raum diese Identität in der Gesellschaft einnimmt. So legt Julia Shaw nicht nur die Diskriminierung offen, die viele bisexuelle Menschen noch immer erfahren, sondern sie eröffnet auch neue Wege, um über die eigene Sexualität nachzudenken.

Wissenschaft trifft auf persönliche Erfahrungen
Im Fokus des Buches steht die bisexuelle Identität. Auf etwa 300 Seiten erforscht die renommierte Wissenschaftlerin die größte sexuelle Minderheit. Dabei beleuchtet sie nicht nur die verschiedenen Formen der Diskriminierung, sondern auch die Freiheit, die Bisexualität vielen Menschen bietet. In ihrem Werk verwebt die Autorin eigene Erfahrungen mit aussagekräftigen Studien. Sie thematisiert die Stigmatisierung bisexueller Männer während der AIDS-Epidemie ebenso wie ihre persönlichen Erfahrungen auf der Suche nach ihrer sexuellen Identität. Dabei betrachtet sie das Thema sowohl aus einer evolutionsbiologischen Perspektive als auch aus dem Blickwinkel der Sexualwissenschaften. So kann das Buch einen umfassenden Blick auf die Bisexualität und ihre Bedeutung in der Geschichte, Kultur und Wissenschaft bieten.

Autorenporträt
Julia Shaw ist eine renommierte Psychologin und Queer-Expertin. Sie wurde 1987 in Köln geboren und wuchs in Kanada auf. Bekanntheit erlangte sie, als ihr Debüt-Sachbuch "Das trügerische Gedächtnis" 2016 zu einem internationalen Bestseller wurde. Als Expertin für die Queer-History und Gründerin der Bisexual Research Group beleuchtet sie in "Bi: Vielfältige Liebe entdecken", die Position bisexueller Menschen in der Gesellschaft. Dabei zeigt sie mit einer Kombination aus eigenen Erfahrungen und Wissenschaft auf, wie viel es über diese sexuelle Minderheit zu erfahren gibt.

Mehr zum Thema... Buchclub
Kurz-URL: qmde.de/134612
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGrimme-Preis 2022: Die Gewinnernächster ArtikelAnett Neukirchen wechselt zu Letterbox zurück
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung