Quotencheck

«SOKO Wismar»

von

Der Mittwochskrimi vom ZDF fuhr zwischen den Jahren das beste Ergebnis der 19. Staffel ein.

Seit fast 20 Jahren gehört der Ableger von «SOKO München», «SOKO Wismar», zu den heißen Eisen im ZDF. Die Fernsehserie, die über 400 Episoden auf dem Buckel hat, startete Ende September 2021 in die neue Staffel. Die Premiere der 19. Runde erfolgte am 22. September um 18.05 Uhr vor 3,46 Millionen Zuschauer und 22,1 Prozent Marktanteil. Das Abenteuer „Lars sieht rot“ sicherte sich aber nur 0,19 Millionen junge Zuschauer, sodass man auf sechs Prozent Marktanteil kam.

Sieben Tage später hatte man den Sprung über die Vier-Millionen-Marke geschafft. 4,13 Millionen Menschen waren dabei und verhalfen der Fernsehstation zu 23,5 Prozent, die Episode „Der Flucht von Poel“ sicherte sich 0,25 Millionen 14- bis 49-Jährige und somit 7,9 Prozent. Am 6. Oktober hatte die Serie noch einmal einen kleinen Rückschlag, da nur 3,78 Millionen Menschen zuschauten – genau wie am 27. Oktober, damals waren nur 3,81 Millionen Zuschauer ab drei Jahren dabei.

Ab November zogen die Reichweiten spürbar an. 4,44 Millionen Zuschauer waren der Bestwert im November, der Marktanteil kletterte auf 22,3 Prozent. Allerdings lief es bei den jungen Zuschauern alles andere als gut, da man nur 0,18 Millionen Zuschauer vorweisen konnte, rutschte man auf 4,9 Prozent. Im Dezember sicherte sich „Neue Wege“, ausgestrahlt am 29. des Monats, den Staffelbestwert von 4,80 Millionen Zuschauer. Der Gesamtmarktanteil bewegte sich bei 22,2 Prozent. 0,27 Millionen junge Zuschauer waren dabei, die dem ZDF zu 6,6 Prozent verholfen haben.

Schon sieben Tage später wurde der Bestwert fast bestätigt: 4,79 Millionen Zuschauer schalteten am 5. Januar ein, sodass man sich über 21,7 Prozent Marktanteil freute. Die Episode „Körperkult“ verbuchte 0,31 Millionen 14- bis 49-Jährige und sicherte sich 7,1 Prozent Marktanteil. Im Februar sicherte man sich mit „Ein bürokratischer Tod“ den Bestwert: 4,40 Millionen Zuschauer schalteten ein, der Marktanteil lag bei 21,7 Prozent. Der Wert bei den jungen Zuschauern wurde mit 6,2 Prozent bemessen.

Ab dem 23. Februar 2022 konnte die Vier-Millionen-Marke nicht mehr erreicht werden. Das schwächste Ergebnis holte man mit der Ausgabe vom 9. März, die „nur“ 3,68 Millionen Zuschauer interessierte. Mit 19,1 Prozent Marktanteil landete man aber natürlich im grünen Bereich. Das Staffelfinale kam wieder auf 3,81 Millionen Zuschauer. Die 19. «SOKO Wismar»-Staffel war ein voller Erfolg, denn im Durchschnitt waren 4,13 Millionen Zuschauer ab drei Jahren dabei, die zu 21,0 Prozent Marktanteil führten. Bei den jungen Menschen sah es mit 0,21 Millionen eher suboptimal aus, der Marktanteil lag bei unterdurchschnittlichen 5,8 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/134235
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKabel Eins begleitet «Unsere Bundeswehr»nächster Artikelrbb setzt «MaPa» fort
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung