US-Fernsehen

HBO Max bestellt mehr «Julia»

von

Die Fernsehserie, die auf dem Leben von Julia Child basiert, geht weiter.

Der Warner Bros. Discovery-Streamingdienst HBO Max hat eine weitere Staffel von «Julia» bestellt. Das Format dreht sich um das Leben der Fernsehköchin Julia Child, die mit «The French Chef» im Fernsehen zu sehen war. Durch Childs Perspektive erforscht die Serie die Entstehung des öffentlichen Fernsehens als neue soziale Institution, den Feminismus und die Frauenbewegung, die Natur der Berühmtheit und die kulturelle Entwicklung Amerikas.

Sarah Lancashire spielt die Rolle von Child. Zur Besetzung gehören außerdem David Hyde Pierce, Bebe Neuwirth, Brittany Bradford, Fran Kranz und Fiona Glascott. "Sarah Lancashire hat uns mit ihrer meisterhaften Darbietung in das Leben von Julia Child entführt, einer Pionierin, die unter anderem die Möglichkeiten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens neu definiert und damit die französische Küche und Kultur in die amerikanischen Wohnzimmer gebracht hat", so Sarah Aubrey, Head of Original Content bei HBO Max. "Wir sind unserem kreativen Team unter der Leitung von Chris Keyser und Daniel Goldfarb und der talentierten Besetzung dankbar, die uns alle mit einer endlosen Portion Wärme und Charme verzaubert hat. «Julia» ist die perfekte Serie für diesen Moment und wir freuen uns darauf, in der zweiten Staffel noch mehr zu zeigen."

"Julia Child neigt dazu, Menschen glücklich zu machen", so die Erfinder Daniel Goldfarb und Chris Keyser. "In einer trostlosen Welt ist sie ein willkommener Balsam. Die Produktion dieser Serie hat für uns dasselbe bewirkt. Die Arbeit mit unseren Schauspielern – mit Sarah und David – unserem Produktionsteam, den Autoren, Regisseuren und Redakteuren, die unsere Freunde geworden sind, macht uns glücklich. Um es mit Julias Worten zu sagen: Es nährt unsere Seele. Die aufrichtige Liebe und Fürsorge, die HBO Max für unsere Serie gezeigt hat, war überwältigend. Sie haben uns erlaubt, die einfache Geschichte einer Gruppe bemerkenswerter, kauziger und leidenschaftlicher Menschen zu erzählen, die ihr Leben mit Freude in vollen Zügen ausleben. Dass wir sie für eine weitere Staffel am Leben erhalten dürfen, macht uns am glücklichsten von allen und wir arbeiten bereits hart daran." Lionsgate Television ist für das Projekt verantwortlich.

Kurz-URL: qmde.de/134103
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«John Wick»-Autor entwickelt Animationsserienächster ArtikelPeacock beerdigt «Saved by the Bell»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung