Quotennews

Neues «Goodbye Deutschland»-Spin Off legt einen erfolgreichen Auftakt hin

von

Zumindest nach diesem überzeugenden Start scheint der neue Ableger deutlich gefragter zu sein als der vorherige.

Nachdem die berühmte Auswanderersoap zuletzt von den größten Abenteurern erzählt hatte, startete diese Woche bei VOX ein weiteres Spin-Off unter dem Titel «Goodbye Deutschland! Liebe bis ans Ender der Welt». Die vier neuen Folgen erzählten von Menschen, die für ihre große Liebe vieles aufgeben. So zieht Crizi auf die griechische Insel Santorini, während Roman Deliah aus Uganda heiratet. Carina hat Rodgers 2020 im Urlaub in Kenia kennengelernt und obwohl sich die beiden nun ein Jahr lang nicht gesehen haben, steht nun die Hochzeit an.

Das vorherige Spin-Off hatte zuletzt noch 0,89 Millionen Fernsehende zum Einschalten bewegt, was mäßigen 3,2 Prozent Marktanteil entsprach. Bei den 0,33 Millionen Jüngeren stand zuletzt ein akzeptabler Marktanteil von 5,1 Prozent auf dem Papier. Die Folgen rund um die große Liebe scheinen zumindest nach der ersten Folge deutlich besser anzukommen als die Abenteurer-Ausgaben. Mit 1,12 Millionen Zuschauern startete das Spin-Off nämlich deutlich über dem Niveau, auf dem die vorherigen Episoden gelaufen waren. Somit kletterte der Sender auch direkt einen Prozentpunkt auf passable 4,2 Prozent nach oben. Eine ähnliche Entwicklung war in der Zielgruppe zu beobachten, wo die 0,45 Millionen Umworbenen mit guten 7,5 Prozent Marktanteil sogar über den Senderschnitt hinauskamen.

Direkt im Anschluss wurde eine Wiederholung einer regulären «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer»-Folge angeschlossen. Auch wenn sich das Publikum nun auf 0,85 Millionen Menschen verkleinerte, so wuchs der Marktanteil nun auf einen guten Wert von 5,0 Prozent. Auch die 0,38 Millionen Werberelevanten legten noch eins drauf und standen nun bei einem hohen Resultat von 8,3 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/133880
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«The Voice Kids» rutscht deutlich abnächster ArtikelZDF-Abend zeigt sich diese Woche geschwächt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung