Vermischtes

WDR feiert „Hosen“-Jubiläum mit eigenem Podcast

von

Die Punkrockband „Die Toten Hosen“ feiert in wenigen Tagen ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum. Der WDR hat pünktlich zum Jahrestag einen zehnteiligen Podcast veröffentlicht. Auch im WDR Fernsehen gibt es Inhalte zur Band.

Am 10. April jährt sich zum 40. Mal der erste Auftritt der Düsseldorfer Band „Die Toten Hosen“, die 1982 erstmals unter diesem Namen im Bremer Schlachthof auftraten. Pünktlich zum Bühnenjubiläum hat der WDR einen zehnteiligen Podcast von 1Live produziert, der von Musikjournalist, Buchautor und Podcaster Jochen Schliemann moderiert wird und ab heute, 6. April, im Wochenrhythmus in der ARD Audiothek und überall, wo es Podcasts gibt, erscheint. In «1Live Ikonen – Die Toten Hosen» spricht Schliemann mit den Bandmitgliedern Andi, Breiti, Kuddel, Vom und Campino über die vergangenen 40 Jahre. Außerdem kommen Wegbegleiter wie Marteria und Jürgen Klopp sowie Fans und andere Künstler zu Wort.

„Wir waren sehr beeindruckt davon, wie uns das Podcastteam auf eine Reise in unsere eigene Vergangenheit und Gegenwart mitgenommen hat. Es kamen tatsächlich bei jedem von uns Dinge zum Vorschein, die wir noch nicht voneinander wussten oder von denen wir noch nie gehört hatten. Da war die eine oder andere Überraschung dabei, mal lustig, mal unangenehm, oft informativ, manchmal leider auch peinlich …“, kommentiert die Band den Podcast. „Musikalischer Investigationsjournalismus auf höchstem Niveau sozusagen. Was man also immer schon mal über Die Toten Hosen wissen wollte, aber bislang nicht zu fragen wagte, hier bekommt man einiges davon zu hören“, verspricht Frontmann Campino und Co.

„Dieses unendliche dicke Freundschaftsband zwischen den Bandmitgliedern und allen um sie herum hat mich sehr beeindruckt. Sie sind eine Familie, inklusive der Fans“, sagt Jochen Schliemann und fügt an: „Der nicht auszudenkende Weg dieser Band von rebellischen Schulkindern über kunterbunte Systemfehler bis hin zu reflektierten Rockstars ist unglaublich. Es gibt reihenweise Anekdoten zum Niederknien. Der Podcast ist aber auch eine Geschichte über das Leben an sich; den Tod, die Liebe und gern noch einmal: Freundschaft.“

Auch WDR 2 widmet sich den Punkrockern: Am 10. April sendet man das Geschichtsformat «Der Stichtag». Das WDR Fernsehen zeigt am Jubiläumstag ab 23:15 Uhr die Dokumentation «Weil Du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour» von Cordula Kablitz-Post, und der Rockpalast sendet im Anschluss Aufzeichnungen vergangener Konzerte. Im Ersten läuft am 13. April um 22:50 Uhr der Dokumentarfilm «Auswärtsspiel – Die Toten Hosen in Ost-Berlin», der vom SWR, rbb und NDR produziert wurde. Ab dem Jubiläumstag ist die Dokumentation bereits als Mini-Serie in der ARD-Mediathek zu sehen.


Kurz-URL: qmde.de/133573
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelGaumont steigt bei «Le Prince» einnächster ArtikelUrteil: «Walking Dead»-Produzenten wurden nicht betrogen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung