TV-News

RTL verbannt «Prominent getrennt» in die Nacht

von   |  8 Kommentare

Fans des Reality-Formats sollten lieber auf RTL+ zurückgreifen, wo die Sendung ohnehin jeweils wöchentlich vorab veröffentlicht wurde.

Der Privatsender RTL trennt sich von seinem Reality-Format «Prominente getrennt – Die Villa der Verflossenen» – zumindest verbannt die Kölner TV-Station die Sendung aus der Primetime. Die Entscheidung ist angesichts der stetig sinkenden Quoten keine Überraschung. Nach einem soliden Beginn vor 1,60 Millionen Zuschauern und einem Zielgruppenanteil von 11,4 Prozent. Seit fielen die Einschaltquoten bei den 14- bis 49-Jährigen in den einstelligen Bereich und landeten nur noch bei 8,1 und 9,6 sowie zuletzt bei miesen 7,7 Prozent.

„Alle weiteren der acht Folgen von «Prominent getrennt – Die Villa der Verflossenen» werden – wie auch bislang schon – im Wochentakt auf RTL+ zum Abruf bereitgestellt. Aktuell ist dort bereits Folge fünf zu sehen, am Dienstag, 22.3., wird dort Folge sechs online gestellt“, ließ RTL in einer Mitteilung wissen. Ganz aus dem linearen Programm verschwindet das Format allerdings nicht. Es wird aber nur noch spät nachts zu sehen sein. Jeweils von Samstag- auf Sonntagnacht – ab dem 26. Auf den 27. März – werden die Folgen gegen 1:00 Uhr ausgestrahlt. Dadurch rutscht «Temptation Island VIP», das kürzlich ebenfalls einen Sendeplatzwechsel über sich ergehen lassen musste, noch tiefer in die Nacht geschoben.

Ein Ersatz hat RTL derweil für den Sendeplatz am Dienstag um 20:15 Uhr präsentiert. Bereits ab dem 22. März werden jede Woche neue Folgen des erstmals Mitte Dezember getesteten Formats «Buying Blind» ausgestrahlt. Die Premierenfolge des Formats, bei dem die Teilnehmer ihre Ersparnisse in die Hände eines Maklers, einer Interior Designerin und eines Bauexperten legen, die eine Immobilie aussuchen und renovieren, verlief allerdings wenig vielsprechend und markierte in der Zielgruppe einen Marktanteil von unterdurchschnittlichen 9,3 Prozent. Insgesamt schalteten an jenem Dienstag im Dezember 1,50 Millionen Menschen ein.

Kurz-URL: qmde.de/133203
Finde ich...
super
schade
45 %
55 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Deutschland-Chef: Kaspar Pflüger wechselt zu Prime Videonächster ArtikelHenssler vs. Herrmann: ARD schiebt «Familien-Kochduell» in den Vormittag
Es gibt 8 Kommentare zum Artikel
Torsten
19.03.2022 07:44 Uhr 1
Endlich mal gute Nachrichten von RTL wobei das andere Format sicherlich auch kein Quotenrenner wird. Zumindest aber besser als solch ein Trash-Mist!
Thomas1983
19.03.2022 14:12 Uhr 2
Ich bin kein kompletter Reality Trash Formate Gegner. Ich bin ein Star holt... Promi BB und Sommerhaus sowie Kampf der Reality Stars oder die erneuerte Fortsetzung von Promis unter Palmen....sind ja Formate die für die TV-Sender zumindest so gute Werte erzielen, dass sie ständig fortgesetzt werden.Es gibt recht unterhaltsame Vertreter dieser Formate aber Prominent getrennt war einfach langweilig und nicht wirklich gut durchdacht. Ich war nach Folge 1 raus. Auch das nervige Unterbrechen um 22.15 wegen RTL direkt weil man seriös wirken möchte und danach noch 30min weiter senden,ist absolut etwas was sie ändern müssten. Ich finde es nervig.Dann soll RTL direkt doch gleich 22.45 laufen. So richtig sich unterhalten zu lassen fällt in diesen Tagen/Wochen sowieso schwer.
silvio.martin
19.03.2022 18:22 Uhr 3
Mehr Fehler in einem Text habe ich hier glaube ich nióch nicht gelesen. Der absolute Wahnsinn. Wie schreibt ihr eure Texte eigentlich, nach dem Zufallsprinzip, in der Frühstückspause, kurz nach dem Aufwachen oder wie soll man das noch nachvollziehen können? Einfach grauenhaft, aber viel schlimmer ist, dass es euch weiterhin nicht interessiert. Solange die Kohle fliesst und die Werbetreibenden nicht fliehen, ist ja auch alles gut. Was interessieren euch die Leser, da ja offensichtlich eh kaum jemand davon Notiz nimmt und es eben als gegeben akzeptieren. Aber wenn man sich in den sozialen Medien umschaut, was da für ein Deutsch geschrieben wird, wundert mich das überhaupt gar nicht. Echt traurig.



Den Text zu lesen, hat echt Schmerzen bereitet. EIn Drittklässler würde es definitiv besser hinkriegen.



Der Text hat soviele Fehler, dass ich mir das zitieren spare, ist ja eh bald Ostern :)))
Torsten
19.03.2022 22:20 Uhr 4
Naja, nur im ersten Absatz!
silvio.martin
19.03.2022 23:15 Uhr 5
Achso, nur der 1. Absatz und das ist dann nur halb so schlimm?



Nur so nebenbei, auch im 2. Absatz sind mindestens 2 Fehler.



" Es wird aber nur noch spät nachts zu sehen sein. Jeweils von Samstag- auf Sonntagnacht – ab dem 26. Auf den 27. März – werden die Folgen gegen 1:00 Uhr ausgestrahlt. Dadurch rutscht «Temptation Island VIP», das kürzlich ebenfalls einen Sendeplatzwechsel über sich ergehen lassen musste, noch tiefer in die Nacht geschoben."
Thomas1983
20.03.2022 12:25 Uhr 6
Ich möchte mich entschuldigen für meine schlechte Rechtschreibung. Ich glaube zweiter Beitrag. Ich habe mich mit der deutschen Rechtschreibung seit dem Schulabschluss im Jahr 2000, kaum noch richtig damit beschäftigt und mir fällt es wirklich auf. Ich muss nach 22Jahren daran etwas ändern. Ich hoffe es war trotzdem lesbar. (Ich meine das ernst nicht ironisch ) LG Thomas
silvio.martin
20.03.2022 13:09 Uhr 7
@Thomas1983.Sorry, wenn das falsch rüber gekommen ist, die Kritik ging an den " Autor * dieses unsäglichen Artikels und nicht an Dich. Hätte ich vielleicht besser drauf hinweisen sollen. Entschuldigung :)
Thomas1983
20.03.2022 18:21 Uhr 8
Gerne angenommen aber du hast Recht , man sollte schon als Informations-Seite für TV und Quoten etwas darauf achten.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung