Quotennews

Die Samstags-Filme

von

Mit vier Spielfilmen zur Primetime lockte der Samstagabend, doch was wollten die Zuschauer sehen?

Mit Platz vier und damit am wenigsten Zuschauern musste sich «Natürlich blond» bei RTLZWEI begnügen. Gemessen wurden 0,58 Millionen Zuschauer, die für einen dünnen Marktanteil von 2,0 Prozent in Grünwald sorgten. Zudem ergaben sich 0,26 Millionen Zielgruppen-Zuschauer, mit denen es immerhin zu 4,3 Prozent am entsprechenden Markt reichte. Im Anschluss sank das Interesse weiter und «FEAR - Wenn Liebe Angst macht» landete bei 0,32 Millionen Zuschauern, 0,14 Millionen Umworbenen und damit bei insgesamt 1,4 Prozent Marktanteil und 2,4 Prozent am Markt der Zielgruppe. Auf dem niedrigsten Treppchen-Platz fand sich «Ice Age» bei VOX wieder. Hier schauten 0,9 Millionen Fernsehende zu, der Marktanteil pendelte sich 3,1 Prozent ein. Die Zielgruppe war hier mit 0,33 Millionen Umworbenen und einem Marktanteil von 5,5 Prozent vertreten.

Ab 22:00 Uhr schickte VOX dann «James Bond 007 jagt Dr. No» über den Äther. Hierbei verweilten 0,73 Millionen Zuschauer, die für einen Marktanteil von 3,2 Prozent sorgten. In der Zielgruppe sank der Anteil mit 0,24 Millionen Zuschauern auf 4,1 Prozent. Silber ging an den nächsten Animationsfilm, denn mit «Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub» holte sich Sat.1 1,02 Millionen Zuschauer. Mit 0,46 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren reichte es zu ordentlichen 7,6 Prozent Marktanteil, insgesamt ergaben sich 3,6 Prozent. «Urlaubsreif» holte im Anschluss noch 0,59 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 2,7 Prozent, während es in der Zielgruppe mit 0,29 Millionen Fernsehenden zu 5,1 Prozent reichte.

Damit hatte ProSieben den besten Film-Abend und mit «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» konnte sich Unterföhring über 1,14 Millionen Zuschauer freuen. Mit 0,46 Millionen Zielgruppen-Zuschauern reichte es zu 7,4 Prozent Marktanteil, hier fiel man also hinter die Kollegen von Sat.1, insgesamt landete die rote Sieben bei einem Marktanteil von 4,1 Prozent. Der zweite ProSieben-Film des Abends, «X-Men: Apocalypse»  hielt noch 0,63 Millionen Zuschauer und steigerte damit den Marktanteil auf 4,4 Prozent. Die klassische Zielgruppe holte 6,8 Prozent Anteil am entsprechenden Markt und konnte 0,28 Millionen Zuschauer verbuchen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/132313
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBlockbuster-Battle: Ein britischer Krimi, ein winziger Held und ein amerikanischer Schützenächster Artikel«Pam & Tommy»-Kritik – Ein sprechender Penis und prothetische Brüste
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung