Wirtschaft

HBO Max übertrifft alle Erwartungen

von

AT&T und WarnerMedia haben zum Jahresabschluss über 70 Millionen Abonnenten vorweisen können.

Der Streamingdienst HBO Max könnte doch noch zu einem Erfolg werden. Wie AT&T und WarnerMedia am Mittwoch mitteilten, haben den Dienst, dem jeder HBO-Kunde zur Verfügung steht, inzwischen 73,8 Millionen Menschen abonniert. Damit wurden die Zahlen der Analysten deutlich übertrumpft, die von 70 bis 73 Millionen Abos ausgingen.

Das US-Abo-Geschäft von WarnerMedia musste im dritten Quartal 2021 einen Einbruch hinnehmen und verlor netto 1,8 Millionen HBO- und HBO Max-Kunden, nachdem der Vertrag mit Amazon über die Übertragung von HBO Mitte September ausgelaufen war. Ein Aufschwung in den lateinamerikanischen Märkten machte die Differenz jedoch mehr als wett: Am Ende des dritten Quartals gab es weltweit 69,4 Millionen HBO Max- und HBO-Abonnenten, 1,9 Millionen mehr als im Vorquartal (und 12,5 Millionen mehr als in den letzten 12 Monaten).

Das Wachstum von HBO/HBO Max in Übersee und der Zuwachs an Abonnenten für das preisreduzierte werbefinanzierte Angebot von HBO Max gleicht den geschätzten Verlust von 5 Millionen HBO-Abonnenten durch Amazon Prime Channels teilweise aus.

Kurz-URL: qmde.de/131692
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Yellowjackets»-Star macht Netflix-LGBTQ+-Podcastnächster Artikel«Yellowstone»-Finale mit über zehn Millionen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung