Quotennews

Melanie Müller ist «Promi Big Brother»-Gewinnerin 2021

von   |  10 Kommentare

Nach drei Wochen in Isolation kehrt Melanie Müller als Siegerin von «Promi Big Brother» zurück nach Hause. Das spannende Finale gegen Schweinebauer Udo verfolgten zudem ordentlich vielen Zuschauer.

Das Finale von «Promi Big Brother» am gestrigen Freitagabend hätte am Ende kaum spannender werden können. Melanie Müller, die Skandalnudel, Malle-Sängerin, Reality-Star, Schauspielerin, Porno-Sternchen und seit gestern Abend, Melanie Müller, «Promi Big Brother»-Siegerin. Dem Ganzen gegenüber stand eine relativ bescheidene Lebensgeschichte mit Teilnehmer Uwe Abel, über den es beileibe nicht einmal einen Wikipedia-Eintrag gibt. Abel war Teilnehmer bei «Bauer sucht Frau» und zuletzt 2018 im «Sommerhaus der Stars», der Rummel der Öffentlichkeit war dem Schweinebauer sichtlich fremder als es bei Müller der Fall war. Doch im Finale hatten beide identische Chancen, doch am Ende konnten nicht beide gewinnen.

Aus Quotensicht verlief der letzte «Promi Big Brother»-Abend für Sat.1 wohl versöhnlich ab. Mit 1,48 Millionen Zuschauern ab drei Jahren stellte die letzte Folge den drittbesten Wert der Staffel auf und markiert damit einen guten Abschluss. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer verhielt es sich mit 0,54 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 10,6 Prozent ähnlich. Insgesamt erreichte die Final-Folge 7,1 Prozent Marktanteil für den Bällchensender. Im Anschluss kam noch «Promi Big Brother – Die Late Night Show», welche die Sendezeit bis 01:20 Uhr füllte und wie schon die gesamte Staffel über, interessierte das Format kaum einen Zuschauer.

Lediglich 0,52 Millionen Zuschauer konnten zur «Late Night Show» gehalten werden. Ein nicht allzu schlechter Wert von 7,0 Prozent Marktanteil ergab sich, dieser ist jedoch sicherlich auch mit der späten Uhrzeit in Verbindung zu bringen. Bei den Umworbenen verabschiedete sich nahezu jeder, wobei auch hier der Marktanteil bei ordentlichen 8,0 Prozent stehen blieb, bei aber nur noch 0,18 Millionen Zuschauern. Glückwunsch, Melanie Müller!

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/129099
Finde ich...
super
schade
54 %
46 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Freitag, 27. August 2021nächster Artikel«Ein Fall für zwei» ist eine halbe Million besser als der Rest
Es gibt 10 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
28.08.2021 10:33 Uhr 1
Und was macht die Melanie nun? Da sie, ähnlich wie Sarah Engels bei Shows, schon in jedem Trash-Format mitgemacht hat, bleibt nun nichts mehr oder hab ich was übersehen? OK, vielleicht noch demnächst auf Love Island, da es in der Beziehung auch nicht mehr klappt oder als Bachelorette.
Stargamer
28.08.2021 11:37 Uhr 2
"Lediglich X Millionen Zuschauer konnten zur «Late Night Show» gehalten werden.



Bei den Umworbenen verabschiedete sich nahezu jeder, wobei auch hier der Marktanteil bei ordentlichen 8,0 Prozent stehen bliebt, bei aber nur noch 0,18 Millionen Zuschauern."



Wenn man schon Artikel vorab schreibt sollte man drauf achten auch alle Stellen zu erwischen die noch aktualisiert werden müssen, sonst sieht das einfach unprofessionell aus.
STAC
28.08.2021 21:58 Uhr 3
Vorsicht, Vorsicht, diese Art von Kritik ist nicht gern gesehen hier.
skyfreak1972
29.08.2021 06:51 Uhr 4


Vielleicht noch Dschungelcamp?
Stargamer
29.08.2021 12:26 Uhr 5
Ich weiß, ich bin einer derjenigen der hier öfter Kritik übt und deswegen von einigen hier so gar nicht gemocht und deswegen angegangen wird. Aber das interessiert mich wenig.




Nochmal?
skyfreak1972
30.08.2021 06:12 Uhr 6
Warum denn nicht noch ein zweites mal? Oder sie macht bei Schlag den Star mit. Die holen ja gerade jeden in die Sendung, der bei drei nicht auf den Bäumen ist.
Stargamer
30.08.2021 14:23 Uhr 7
Weil, bis auf Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein! als Auswahl für einen Platz in der Jubiläumsstaffel, das Konzept beinhaltet dass eben keiner 2x dabei ist?
skyfreak1972
31.08.2021 06:19 Uhr 8
Och , da weiß ich auch nicht, was aus Melanie Müller nun werden soll. Vielleicht kann sie ja bei RTL 2 anheuern, und ne Doku-Serie a la Geissens machen. Irgendwie wird sie schon nach was machen, jetzt wo sie so ein großer "Star" geworden ist. Vielleicht bei The Masked Singer mitmachen?
Vittel
31.08.2021 12:54 Uhr 9


Steht das in Stein gemeißelt oder in einem Vertrag mit den Rechteinhabern?

Ich würde mal davon ausgehen, dass die da reinstecken, wen sie wollen (so lange der Kandidat das freiwillig macht ;) )



Trash bleibt Trash und so lange genug getrashed wird, sind die Zuschauer wohl zufrieden, egal wer wo wie oft dabei war. Sieht man ja, wie die professionellen TV-Kandidaten da durch die Sendungen "gewurstet" werden.
Stargamer
31.08.2021 16:02 Uhr 10
In knapp 15 Jahren hat man bis auf einmal bisher nie jemanden mehrfach gehabt, obwohl einige es immer davon nötig haben und in allen möglichen Sendungen der gleichen Art rumrennen. Das wäre ein sehr seltsamer Zufall, da ist Konzept doch eher wahrscheinlicher. Es kommen ja genügend"Stars" nach, da braucht man die alten doch nicht nochmal...

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung