Quotencheck

«Die Alm – Promischweiß und Edelweiß»

von

Die dritte Auflage der ProSieben-Realityshow sollte ein Sommerhit werden, stattdessen glich die Staffel einem Scherbenhaufen.

17 Jahre nach der ersten Folge von «Die Alm – Promischweiß und Edelweiß» setzte die Münchener Fernsehstation ProSieben die Sendung mit der dritten Staffel fort. Dieses Mal führten Collien Ulmen-Fernandes und Christian Düren durch die Sendung, die erste Staffel moderierten noch Elton und Sonya Kraus.

Für die dritte Staffel, die eigentlich schon 2012 gesendet werden sollte, sicherte sich ProSieben unter anderem Erotikdarstellerin Vivian Schmitt, «Queen of Drags»-Gewinnerin Yoncé Banks, Turnerin Magdalena Brzeska und Siria Campanozzo, die durch «Temptation Island» erstmals im Fernsehen zu sehen war. Der Gewinner sollten ursprünglich 50.000 Euro erhalten, doch jeder Regelverstoß wurde mit 500 Euro geahndet, sodass am Ende 41.500 Euro heraussprangen.

Die Premiere am Donnerstag, den 24. Juni 2021, wollten lediglich 1,28 Millionen Fernsehzuschauer ab drei Jahren sehen. ProSieben hatte allerdings das Glück, dass die Sehbeteiligung an diesem Tag äußerst gering war. Mit 0,69 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte man sich schon fabelhafte 11,4 Prozent Marktanteil. Sieben Tage später schalteten dann 0,90 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil sank von 5,2 auf 3,5 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern holte man 0,48 Millionen, das führte zu mauen 7,8 Prozent Marktanteil.

Am 8. Juli setzte ProSieben auf den Einzug von ‚Barbie Berlin‘, die für ein Interesse von 1,18 Millionen Zuschauern und 4,7 Prozent Marktanteil sorgte. Die dritte Ausgabe der RedSeven Produktion führte zu 0,66 Millionen Umworben, sodass man auf gute 10,6 Prozent Marktanteil kam. Doch das Glück wähnte nur kurz, denn bereits sieben Tage später wollten nur noch 0,82 Millionen Menschen dabei sein. Der Marktanteil lag bei 3,3 Prozent. Mit 0,49 Millionen 14- bis 49-Jährigen sicherte sich ProSieben 7,9 Prozent Marktanteil.

Das Halbfinale wollten am Donnerstag, den 22. Juli 2021, nur noch 0,65 Millionen Menschen ab drei Jahren sehen. Die Fernsehshow «Die Alm – Promischweiß und Edelweiß» sorgte für einen Marktanteil von mageren 2,9 Prozent. Nur 0,31 Millionen junge Menschen waren mit von der Partie. Das Finale sorgte am 29. Juli für 0,69 Millionen Zuschauer und erneut 2,9 Prozent. Mit 0,31 Millionen jungen Leuten bestätigte man das Vorwochen-Ergebnis, aber mit 5,5 Prozent wurde ein Tiefstwert verbucht.

Die dritte Staffel von «Die Alm – Promischweiß und Edelweiß» unterbot die bisherigen zwei Seasons deutlich. Im Schnitt waren nur 0,92 Millionen Fernsehzuschauer dabei, dies führte zu einem Marktanteil von 3,8 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sicherte sich ProSieben 0,49 Millionen, der Marktanteil lag bei 8,2 Prozent.

Kurz-URL: qmde.de/128470
Finde ich...
super
schade
67 %
33 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelComic-Laden: ‚Sweet Tooth‘nächster ArtikelNadia Wölfel: ‚«Lenßen übernimmt» hat mit früheren Formaten nicht mehr viel gemein‘
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung