Blockbuster-Battle

Können Action-Filme «Three Billboards» den Sieg streitig machen?

von

Channing Tatum steigt mit «White House Down» in den Battle-Ring, während Vin Diesel diesmal für eine Priese Comedy sorgt. Kann man so «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» gefährlich werden?

«White House Down» (RTL, 20:15 Uhr)
Der ambitionierte Polizist John Cale will seinen Traum verwirklichen: Er bewirbt sich beim Secret Service um einen Job als Personenschützer des US-Präsidenten James Sawyer. Um seine Teenager-Tochter Emily zu beeindrucken, nimmt Cale sie mit zum Vorstellungsgespräch in das Weiße Haus. Doch der Tag verläuft anders als geplant: Die Sicherheitschefin Carol Flynn traut ihm die Aufgabe nicht zu und gibt ihm den Job nicht. Nichtsdestoweniger beschließt der Abgewiesene, gemeinsam mit seiner Tochter an einer Besichtigung des Weißen Hauses teilzunehmen. Er ahnt zu diesem Zeitpunkt nicht, dass eine paramilitärische Einheit, getarnt als Kinotechniker, das Anwesen des Präsidenten besetzt. Das Leben des US-Präsidenten, seiner Familie und seiner Mitarbeiter liegt plötzlich in den Händen von Polizist Cale. Endlich kann er unter Beweis stellen, dass er als Bodyguard für den mächtigsten Politiker der Welt geeignet ist.

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 7
Rotten Tomatoes Audience Score: 6
Metascore: 5
IMDB User Rating: 6
Gesamtbilanz: 24 von 40 Punkten

«Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» (ProSieben, 20:15 Uhr)
Schwarzhumoriges Drama von Martin McDonagh: Vor mehreren Monaten wurde die Tochter von Mildred Hayes brutal ermordet. Auch sieben Monate nach dem Verbrechen gibt es noch keine heiße Spur. Mildred hat den Eindruck, dass der Fall schon ad acta gelegt wurde. Das will sie unter keinen Umständen hinnehmen und mietet drei Werbetafeln im Ort, auf welchen sie die Polizei und den lokalen Polizeichef direkt anspricht. Es dauert nicht lange, bis die Provokationen die Lage eskalieren lassen.

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 9
Rotten Tomatoes Audience Score: 9
Metascore: 9
IMDB User Rating: 8
Gesamtbilanz: 35 von 40 Punkten

« Der Babynator» (RTLZWEI, 20:15 Uhr)
Der wichtigste Sicherheitsexperte des Verteidigungsministeriums, Professor Howard Plummer, wird auf Grund seiner bahnbrechenden Erfindung Opfer einer Entführung durch serbische Rebellen. Mit seinem neu entwickelten Programm "Ghost" lassen sich Abschusscodes für Raketen manipulieren. Eine Spezialeinheit der Navi-Seals, unter der Führung von Elitesoldat Shane Wolfe, startet eine Mission, die die Befreiung Plummers zum Ziel hat. Diese scheitert jedoch in letzter Sekunde und Plummer kommt ums Leben. Um sein Gewissen zu beruhigen, willigt Wolfe ohne zu zögern ein, die Kinder von Professor Plummer vor den Mördern ihres Vaters schützen, die davon ausgehen, dass sich die revolutionäre Software im Haus der Familie befindet. Währenddessen wird Julie, die Witwe des Professors, von Captain Bill Fawcett in die Schweiz zu einem Bankschließfach begleitet, indem sie "Ghost" vermutet. Die härtesten Einsätze und widrigste Bedingungen gewohnt, hat es der Navi-Seal Wolfe fortan mit anderen, aber ebenso mächtigen Herausforderungen zu tun. Mit militärischer Härte versucht er, der Kinder Herr zu werden, stellt jedoch schnell fest, dass die ihren eigenen Kopf haben. Ob eine volle Kinderwindel, eine Hausparty der Teenager oder der Angriff von Ninja-Kämpfern, die es auf das Programm abgesehen haben, nichts bleibt Wolfe erspart. Aber die Kinder fassen immer mehr Vertrauen zu ihrem Beschützer und auch Wolfe geht allmählich in seiner Rolle auf. Als Julie gemeinsam mit Captain Fawcett aus der Schweiz zurückkehrt, scheint es, als wäre "Ghost" gefunden und von nun an in den richtigen Händen.

Die Bewertung
Quotenmeter.de: /
Rotten Tomatoes Audience Score: 6
Metascore: 3
IMDB User Rating: 6
Gesamtbilanz: 15 von 40 Punkten

Aufgrund einer fehlenden Wertung muss sich der «F&F»-Star Vin Diesel als «Der Babynator» mit 15 Punkten und dem dritten Platz zufriedengeben. Eine große Lücke von neun Punkten schafft sich der 2013 erschienene Action-Thriller «White House Down», der mit 24 Punkten Silber erreicht. Der Platz an der Sonne geht an das Drama «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri», das bereits mit mehreren Oscars, BAFTA Awards und Golden Globes ausgezeichnet wurde und auch in diesem Battle sagenhafte 35 Punkte abräumt. Kann der Film auch das deutsche Fernsehpublikum überzeugen? Die Antwort gibts wie immer am Montagmorgen hier bei der Quotenauswertung.


Kurz-URL: qmde.de/128322
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Maus blickt in die Zukunft und auf „Urban Mining“nächster ArtikelVon 3 Uhr nachts bis 17 Uhr nachmittags: Der Olympia-Tag beim ZDF
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung