Quotencheck

«Das A-Team»

von   |  4 Kommentare

Zuletzt zeigte Nitro die Serie aus den 80er-Jahren am Samstag- und Sonntagvormittag. Wie schlugen sich die 13 Episoden der fünften Staffel?

Zwischen 1983 und 1987 entstanden von der US-Serie «Das A-Team» insgesamt fünf Staffeln und 98 Episoden. In dieser Zeit gehörte die mit George Peppard, Dirk Benedict, Dwight Schultz und Mr. T besetzte Serie zu den erfolgreichsten Fernsehsendungen. Die fünfte Staffel wurde dann allerdings von NBC von Dienstag auf Freitag geschoben, was der Action-Serie nicht gut bekam und die Quoten sinken ließ, woraufhin der Pfauen-Sender die Absetzung beschloss und es bei einer 13-teiligen Staffel beließ. Zuletzt zeigte der RTL-Sender Nitro diese 13 Episoden immer am Samstag- und Sonntagvormittag. Am Vorabend wurden dieselben Folgen erneut wiederholt.

Los ging es am 19. Juni mit der Doppelfolge „Hoffnung in Barcelona“ und „Helden vor Gericht“. Ab kurz nach 11:00 Uhr schalteten 0,19 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ein, von denen 0,10 Millionen im Alter zwischen 14 und 49 Jahren waren. Knapp eine Stunde später stiegen die Reichweiten auf 0,27 Millionen und 0,13 Millionen bei den Jüngeren. Die Quoten in der Zielgruppe waren sagenhaft, es wurden fantastische 6,4 und 7,1 Prozent Marktanteil ausgewiesen. Auf dem Gesamtmarkt sah es mit 3,2 und 3,8 Prozent ebenso rosig aus. Deutlich schlechter lief es für die Wiederholungen am Vorabend, als nur 0,4 und 0,5 Prozent in der Zielgruppe drin waren. Allerdings war im Gegenprogramm auch die DFB-Elf zu sehen, wie sie Portugal mit 4:2 besiegte.

Am Sonntagvormittag, 20. Juni, folgte direkt die nächste Doppelfolge, die zwar weiterhin auf gute Markanteile einfuhr, aber das Niveau nicht halten konnte. Mit insgesamt 0,21 und 0,25 Millionen Sehern waren 2,4 und 2,5 Prozent Sehbeteiligung möglich. Am Wochenende darauf gab es am Samstag mit „Es lebe die Revolution“ und „Codename Brown Fox“ wieder starke Quoten, auch wenn die Gesamtreichweite etwas sank. 0,12 und 0,22 Millionen schalteten ein, davon stammten 0,05 und 0,07 Millionen aus der Zielgruppe, was 3,0 und 3,9 Prozent des Zielgruppenmarktes entsprach. Am Sonntag fiel man dann mit „B.A.’s goldener Schuss“ und „Glückstreffer“ erstmals unter den Senderschnitt. Die Doppelfolge verbuchte 1,5 Prozent bei den Umworbenen. Es standen Reichweiten von 0,18 und 0,22 Millionen zu Buche.

Mit dem ersten Wochenende im Juli ging die fünfte Staffel dann auch schon wieder zu Ende, denn nach einem Doppelpack am Samstag, der 0,13 und 0,18 Millionen Fans unterhielt und auf 2,3 und 3,0 Prozent in der werberelevanten Zuschauerschaft kam, sendete Nitro am Sonntag gleich drei Folgen. Los ging es dann bereits ab 10:20 Uhr. Zunächst sahen eine Viertelmillion Zuschauer zu, die Reichweite stieg im Verlauf des Vormittags auf 0,27 und 0,30 Millionen. Die Zielgruppenanteile waren dagegen sehr wechselhaft. Zu Beginn gab es mit 3,2 Prozent den besten Wert, ehe sich der Wert auf 1,5 Prozentpunkte mehr als halbierte. Ab 12:00 Uhr steigerte man sich dann wieder auf 2,2 Prozent. Auf dem Gesamtmarkt war von dem Wechselspiel nichts zu spüren, dort zeigte die Quotennadel 2,8, 2,6 und 2,7 Prozent an.

Im Schnitt sahen die fünfte Staffel von «Das A-Team» 0,21 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was einem Marktanteil von starken 2,6 Prozent entsprach. Auch in der klassischen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lief es sagenhaft. Dort wurden 0,06 Millionen Zuschauer und 3,1 Prozent ausgewiesen. Die Wiederholungen am Vorabend weißen dagegen ein ganz anderes Bild auf, zwar konnten mit 0,20 respektive 0,05 Millionen Sehern ähnliche Reichweiten erzielt werden, auf dem Quotenmarkt waren in beiden Zuschauergruppen nur jeweils miese 0,9 Prozent möglich.

Mehr zum Thema... Das A-Team
Kurz-URL: qmde.de/128117
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelWegen Unwetter: Auch phoenix hat Übertragunsproblemenächster ArtikelUnwetter-Sondersendungen auch bei der ARD und im ZDF
Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
Torsten.Schaub
15.07.2021 14:23 Uhr 1
Und in ca. zwei Monaten geht das Ganze von vorne los. Nitro zeigt mittlerweile auch nur noch das Gleiche, zwar abewechselnd aber dennoch immer wieder alles von vorne. Auch diesen Sender brauch man nicht mehr.
elmi2
15.07.2021 19:37 Uhr 2
Ich kenne natürlich die genauen Planungen von Nitro nicht - aber wenn ich sehe, dass auf dem bisherigen A-Team-Sendeplatz jetzt immer 2 Folgen "Knight Rider" laufen (wovon es 90 Folgen gibt), würe ich mal vermuten, dass wir ein knappes Jahr A-Team-Pause haben. Aber T.Schaub weiß es natürlich besser und hat in seiner Glaskugel was anderes gesehen, Hautpsache meckern....
Torsten.Schaub
15.07.2021 23:13 Uhr 3
Is doch garnicht wahr. Was willst du eigentlich elmi2? Dummbabbler!

Es geht mit allein darum, dass Nitro es eben so macht, alle diese Serien in wechselder Langweile wiederholen und wer keinen Sarkasmus (in 2 Monaten) versteht, sollte seine dümmlichen Kommentare für sich behalten. Und Ja! Ich meckere, meckere über die Einfallslosigkeit der deutschen Sender. Als wenn es nur zwei Serien gibt. Frechheit ansich ist "Walker, Texas Ranger" am Mittag zu zeigen wo alles, aber auch absolut alles geschnitten ist. Selbst einfach Kämpfe. Wer guckt das? Und das Nach Knight Rider wieder A-Team kommt.., ist so klar wie das Amen in der Kirche!
bastian.stegers
15.07.2021 23:22 Uhr 4
Hi, man kann RTL Nitro aber keinen Vorwurf machen, was die Programmauswahl angeht. Lasse mich gerne von den 30 Jahre alten Serienhelden meiner Jugend berieseln und freue mich darüber, dass eben so auch junge Leute „Das A-Team“ und Co. sehen können. Wünschenswert wäre jetzt noch, wenn Nitro auch „Magnum“ zeigen würde (natürlich die Tom-Selleck-Variante). Kleiner Podcast-Tipp noch von mir: ich bin einer der drei Moderatoren von „Fernsehkunde“ und wir haben schon „Das A-Team“ und gerade ganz frisch ;) „Magnum“ besprochen. Hört doch gerne mal rein! https://youtu.be/hzaA5yjN0co
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung