Wochenquotencheck

«Punkt 12»: RTL-Mittagsjournal liefert gute Woche ab

von

Ab kommendem Montag wird die Sendezeit des bislang zweistündigen Formats auf drei Stunden erhöht.

Das RTL-Mittagsjournal «Punkt 12» wird bereits seit 1992 werktags um 12.00 Uhr ausgestrahlt. Anfangs lief die Sendung 30 Minuten lang. Mit den Jahren verlängerte sich die Sendezeit stetig bis auf zuletzt 120 Minuten. Ab der kommenden Woche wird das Format nun auf 180 Minuten verlängert und somit bis 15.00 Uhr im Programm sein. Die Sendung setzt sich aus vier Blöcken zusammen. Zunächst laufen Berichte und Nachrichte, später Berichte über Prominente. Im dritten Block geht es um Ratgeber- und Gesundheitsthemen, ehe sich der letzte Abschnitt mit einer besonderen Geschichte befasst.

Am Montag startete das Programm vor 0,72 Millionen Fernsehenden in die Woche. Somit stand zum Wochenstart ein hoher Marktanteil von 10,3 Prozent auf dem Papier. Auch die 0,21 Millionen Jüngeren legten einen überzeugenden Start in die neue Woche hin. Der Sender erzielte somit ebenfalls eine überdurchschnittliche Sehbeteiligung von 14,3 Prozent.

Zum Dienstag hin wurde eine Steigerung auf 0,73 Millionen Zuschauer erzielt. Trotzdem wurde ein leichter Quotenrückgang auf 10,1 Prozent festgestellt. In der Zielgruppe erhöhte sich die Reichweite auf 0,22 Millionen Menschen, wobei auch der Marktanteil auf einen sehr guten Wert von 16,0 Prozent angehoben wurde. Der Mittwoch stellte schließlich mit 0,66 Millionen Interessenten einen leichten Einbruch dar. 8,8 Prozent Marktanteil bedeuteten das schwächste Ergebnis der Woche. Die 0,20 Millionen Umworbenen hielten sich auf einem hohen Niveau von 14,1 Prozent.

Nach dem leichten Einbruch erzielte das Programm schließlich am Donnerstag den Bestwert der Woche. Mit 0,83 Millionen Fernsehzuschauern ergatterte das Format einen hohen Marktanteil von 10,5 Prozent. Die 0,25 Millionen Werberelevanten bescherten RTL eine starke Quote von 16,4 Prozent. Zum Wochenende verkleinerte sich das Publikum jedoch erneut auf 0,62 Millionen Menschen. Hier blieb ein guter Marktanteil von 9,2 Prozent übrig. Auch bei den 0,19 Millionen 14- bis 49-Jährigen musste der Sender sich nun mit 13,6 Prozent Marktanteil zufriedengeben.

Das Magazin hielt sich insgesamt in der ganzen Woche über dem Senderschnitt. Ein Sturz unter diesen Wert kam auch in den vergangenen Monaten nur recht selten vor. Auf dem Gesamtmarkt kann der Sender folglich mit den guten Quoten der Woche zufrieden sein. In der Zielgruppe kamen sogar teilweise starke Marktanteil zustande. Nun bleibt abzuwarten, ob und inwiefern sich die Quoten verändern, wenn die Sendezeit ab der kommenden Woche um eine Stunde ausgeweitet wird.

Mehr zum Thema... Punkt 12 TV-Sender RTL
Kurz-URL: qmde.de/127869
Finde ich...
super
schade
63 %
37 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelKiosk: Testnächster ArtikelMeghan McCain verlässt «The View»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung