Blockbuster-Battle

Wer lacht zuletzt beim Battle der Comedys?

von

Der Sonntagabend steht ganz im Zeichen der lustigen Unterhaltung. Die Sender abseits von Fußball und «Tatort» setzen auf eine Free-TV-Premiere, einen Klassiker aus den 90ern und tierisch gute Laune. Wer gewinnt?

«Der Zoowärter» (RTLZWEI, 20:15 Uhr)
Der Tierpfleger Griffin Keyes ist ein sehr netter und gemütlicher Zeitgenosse, der in seiner Arbeit im Franklin Park Zoo voll und ganz aufgeht. Er liebt die Tiere, hat aber leider einfach kein Glück mit den Frauen. Er beschließt, sich beruflich zu verändern und sich einen Job zu suchen, der beim weiblichen Geschlecht höher angesehen ist als ein Zoowärter. Das wiederum ruft die Tiere des Zoos auf den Plan, denn sie wollen ihren freundlichen und fürsorglichen Wärter auf keinen Fall verlieren. Sie brechen ihren Schweigeschwur und offenbaren ihm, dass sie sprechen können. Mit tierischen Tipps für eine erfolgreiche Balz wollen sie ihrem geliebten Pfleger beibringen, das Herz einer Frau zu gewinnen, ohne seinen Job im Franklin Park Zoo aufzugeben.

Die Bewertung
Quotenmeter.de: /
Rotten Tomatoes Audience Score: 4
Metascore: 3
IMDB User Rating: 5
Gesamtbilanz: 12 von 40 Punkten

«Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich» (ProSieben, 20:15 Uhr)
Charlize Theron und Seth Rogen als unkonventionelles Liebespaar: Vor geraumer Zeit haben sich die Jugendfreunde Charlotte und Fred aus den Augen verloren. Sie ist mittlerweile US-Außenministerin und denkt über eine Präsidentschaftskandidatur nach, während er als arbeitsloser Journalist auf bessere Zeiten hofft. Als sich die Wege der beiden erneut kreuzen, holt Charlotte ihn kurzerhand in ihr Team und stellt schnell fest, dass sich Gegensätze tatsächlich anziehen.

Die Bewertung
Quotenmeter.de: 8
Rotten Tomatoes Audience Score: 7
Metascore: 7
IMDB User Rating: 7
Gesamtbilanz: 29 davon 40 Punkten

« Der Club der Teufelinnen» (sixx, 20:15 Uhr)
Als eine gemeinsame Schulfreundin stirbt, treffen sich nach Jahren die resolute Brenda, das Filmsternchen Elise und die gutmütige Annie auf der Beerdigung wieder. Beim feucht-fröhlichen Leichenschmaus kommt das ungleiche Trio schließlich dahinter, dass es mit dem gleichen Schicksal gesegnet ist: Alle drei wurden wegen jüngerer Frauen von ihren Ehemännern verlassen. Kurzum gründen die drei den "Club der Teufelinnen", um sich an ihren Ex-Männern zu rächen.

Die Bewertung
Quotenmeter.de: /
Rotten Tomatoes Audience Score: 7
Metascore: 6
IMDB User Rating: 6
Gesamtbilanz: 19 von 40 Punkten

An diesem Sonntag müssen es die Blockbuster nicht nur mit sich selbst aufnehmen, sondern sowohl einem «Tatort» als auch Live-Fußball der deutschen Nationalmannschaft aufnehmen. Trotzdem fährt ProSieben eine Free-TV auf und gewinnt damit deutlich dieses Blockbuster-Battle. Aufgrund fehlender Wertungen liegen der Klassiker aus dem Jahre 1996 «Der Club der Teufelinnen» etwas abgeschlagen auf Platz zwei. Noch schlimmer trifft es die seichte Komödie mit Kevin James bei RTLZWEI, die gerade so den Sprung über die Zehn-Punkte-Marke schafft.

Kurz-URL: qmde.de/125826
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDas ZDF muss die Samstagabend-Primetime-Krone abgebennächster ArtikelDas Nordderby der Handball Bundesliga reicht nicht für 2 Millionen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Surftipps

Rusty Young ist tot
Der Poco-Mitbegründer Rusty Young ist tot. Gründungsmitglied der Country-Rock Band Poco, Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Rusty Young... » mehr

Werbung