TV-News

«Der große Fake - Die Wirecard-Story»: Doku und Thriller mit Christoph Maria Herbst

von

Zum jüngsten und gleichermaßen brisantesten Finanzskandal der deutschen Geschichte gibt es bei RTL die Free TV-Premiere von «Der große Fake - Die Wirecard-Story».

Die gesamte Geschichte um die Wirecard AG, Manager und Betrugsvorwürfe lässt einen Unbeteiligten ungläubig und kopfschüttelnd zurück, selbst wenn man keine Einzelheiten darüber weiß. Sicher ist, der Skandal um das Unternehmen hat die Menschen bewegt, nicht zuletzt weil auch Politiker involviert waren. TVNOW gibt zum 31. März mit «Der große Fake - Die Wirecard-Story» einen Versuch ab, die Vorkommnisse in einer Dokumentation darzustellen, wobei es jedoch eine Mischung aus Doku- und fiktionalen Thriller-Bausteinen werden soll. Das komplexe Bild der Wirecard AG stellt sich, so viel ist, ob dokumentarisch oder fiktional betrachtet sicher, als äußert düsteres Kapitel deutscher Finanzgeschichte heraus.

Im Hauptprogramm von RTL feiert der Doku-Thriller am 22. April Free TV-Premiere, selbstredend in der Primetime. Im «Extra Spezial», gesendet ab 22:15 Uhr im Anschluss wird sich tiefer mit der Materie beschäftigt, wo der noch untergetauchte Jan Marsalek sein könnte und was unsere Politiker von der ganzen Story früher als alle anderen wussten. Zum Aufbau des Doku-Thrillers «Der große Fake - Die Wirecard-Story» ist zudem noch zu sagen, dass der fiktionale Teil auf ausführlichen Hintergrundgesprächen mit Aufsichtsräten, Führungskräften, Investoren, Beratern und Analysten basiert und nicht rein aus der Luft gegriffen erscheinen soll.

Anders als beim dokumentarischen Teil, welcher durch teils exklusive Interviews die Situation aufarbeiten soll, bietet der fiktionale Teil den Machern die Möglichkeit die Persönlichkeiten mancher Protagonisten zu schützen, welche durchaus wissenswertes und wichtiges zu erzählen haben, nicht aber vor der Kamera in Erscheinung treten möchten. Wirecard-Chef Markus Braun wird verkörpert von Christoph Maria Herbst, Jan Marsalek wird gespielt von Franz Hartwig.

Kurz-URL: qmde.de/125719
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Lovemobil»: SWR überprüft Auszeichnungnächster ArtikelSondersendungen: Das Erste und ZDF beschäftigen sich mit den Corona-Beschlüssen
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung