Kino-News

Corona: Öffnungen in Kalifornien

von

Die Corona-Krise scheint in den Vereinigten Staaten von Amerika langsam überwunden zu sein.

Der Bezirk Los Angeles macht ernst: Bereits am Samstag könnten die Lichtspielhäuser wieder mit begrenzter Kapazität öffnen. Der Gouverneur Gavin Newsom sorgte allerdings für harte Auflagen: Los Angeles muss mehr als zwei Millionen Impfdosen verteilen und pro Tag dürfen nur 10 neue Corona-Fälle pro 100.000 Menschen auftreten. "Südkalifornien, L.A., wird ein großer Nutznießer dieser neuen Metrik sein," sagte Newsom während der täglichen Pressekonferenz am Mittwoch.

Das freut vor allem die landesweiten Kinoketten. Wie nun bekannt wurde, meldete ABC Entertainment einen Verlust von 4,6 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz der Kinos sackte von 5,5 auf 1,2 Milliarden US-Dollar ein. Das Unternehmen war im Frühjahr 2020 gezwungen, alle 1.000 Kinos in den Vereinigten Staaten von Amerika zu schließen.

Unterdessen bereitet sich Disney auf die Eröffnung der Themenparks zurück und stellt in Aussicht, wieder tausende Mitarbeiter zu engagieren. Disneyland, der zweitbeliebteste Vergnügungspark der Welt, plant die Rückkehr von 10.000 beurlaubten Mitarbeitern zur Wiedereröffnung, kündigte Bob Chapek, CEO der Walt Disney Company, an. Bereits am 1. April 2021 könnten die Parks wieder grünes Licht bekommen.

Kurz-URL: qmde.de/125438
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBee-Gees-Biopic: Kenneth Branagh übernimmt die Regienächster Artikel«Der Bachelor» macht mit einem erneuten Staffelbestwert weiter
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Markus Tschiedert Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung